Ent.Scheidungen

Gleich vorweg, Menschen mit offenem Kopf- und Ajna-Zentrum sollten grundsätzliche alle wirklich wichtigen EntScheidungen „aus dem Bauch raus“ treffen.

Warum?

Weil sie eben „ohne ohne“ sind – nicht definiert, d.h. dort immer von ihrer Umwelt beeinflusst, wenn nicht sogar konditioniert, wurden und werden.

Wenn ich nicht meine Gedanken denke – und keine wirklichen – verlässlichen – eigenen Anhaltspunkte für meine Überlegung – für das Verständnis dessen habe, worüber ich grad nach grüble – wie sollte ich eine für mich stimmige und leb.bare EntScheidung treffen?

„Ent.Scheidungen“ weiterlesen

Advertisements

Typen gemäß der Human Design Matrix

Ich habe vor drei Jahren nicht nur für die bewusste Persönlichkeit und das unbewusste Design Mandalas geschaffen, sondern auch für die jeweiligen Typen.

„Verwenden“ könnt ihr die Mandalas, indem ihr zB über euren Typ meditiert, die Schwingungen in euch aufnehmt. Es werden später auch noch die Mandalas zu den einzelnen Linien und Zentren kommen – aber jetzt mal eben die Typen.

„Typen gemäß der Human Design Matrix“ weiterlesen

Mandala – integriertes Chart

Jetzt haben wir also unser unbewusstes Design, welches ca. 3 Monate vor unserer Geburt vollendet ist – und die bewusste Persönlichkeit, welche zum Zeitpunkt unserer Geburt vollendet ist – und erst durch das annehmen und ausleben beider Teile führt zu unserem vollen Potential – und kann nochmals von dem abweichen, was in den beiden einzelnen Teilen definiert ist.

Wenn wir wirklich unser ganzes, bereits ewig in uns angelegtes, Potential ausnutzen wollen, dann ist es vor allem auch wichtig, zuerst beide Teile unseres Seins an zu erkennen und auch zu zu lassen, um dann in die Gesamtheit kommen zu können.

„Mandala – integriertes Chart“ weiterlesen

Mandala – bewusste Persönlichkeit

Nachdem wir bei der Arbeit mit der Human Design Matrix davon ausgehen, dass nach ca. 6 Monaten im Mutterleib der Körper fertig gestellt und voll ausgereift ist, entsteht danach unsere bewusste Persönlichkeit, welche dann mit der Geburt vollendet ist.

Hier geht es jetzt um das, was wir selbst wahr nehmen – wie wir uns selbst sehen. Und auch das Annehmen dessen, dass dies eben nicht immer dem entspricht, wie uns andere Menschen empfinden und wahr nehmen.

„Mandala – bewusste Persönlichkeit“ weiterlesen

Mandala – unbewusstes Design

Bei der Arbeit mit der Human Design Matrix gehen wir davon aus, dass nach ca. 6 Monaten im Mutterleib der Körper fertig gestellt und voll ausgereift ist. Dazu gehört auch das Körperbewusstsein, welches einen Teil unseres Unbewussten darstellt. Diese Veranlagungen und Ausprägungen können wir im Chart des unbewussten Designs erkennen.

Das, was im unbewussten Design angelegt ist, steht uns jederzeit zur Verfügung – wenn wir es zulassen – aber oftmals lehnen wir das kategorisch ab, weil es nicht in unser bewusstes Weltbild passt. Ich weiß, ist beim ersten mal lesen und/oder hören nicht leicht, es sofort annehmen zu können.

„Mandala – unbewusstes Design“ weiterlesen

unterstützende Mandalas

Nachdem ich vor Kurzem etwas in meinen anderen Blogs gesucht hatte, fand ich wieder mal meine Mandalas, die ich 2008 erstellt hatte, um einige Bereiche in der Arbeit mit der Human Design Matrix zusätzlich auch energetisch unterstützen zu können.

Ich möchte diese jetzt noch teilweise überarbeiten – und euch dann auch hier rein stellen – bin schon neugierig, inwiefern sie euch auch weiter helfen 😉

„unterstützende Mandalas“ weiterlesen

33 – Umsicht – Rückzug

Mein Thema – naja, zumindest eines derer, die immer wieder Thema sind 😉 – schließlich hab ich das Tor 33 mit der Linie 6 (Trennung) nicht nur in der unbewussten Sonne, sondern auch noch mit der Linie 5 (Timing) im unbewussten Uranus.

Ich hatte mir in den letzten Tagen einen Überblick gemacht, welche meiner engsten Bekannten, dieses Tor definiert haben – und auch, mit welcher Linie und von welchem Planeten definiert – und es kamen interessante Details zum Vorschein.

„33 – Umsicht – Rückzug“ weiterlesen