Wenn Kapazität einen Fokus bekommt ;-)

Wieder mal ein ganz persönliches und spezielles Thema – ich habe (im Sakralzentrum = Generator) das Tor 14 definiert – was in PentaDesign-Sprache Kapazität ist – in Bezug zu Teamprozessen.

Genau gegenüber (im Selbst) liegt das Tor 2 – Fokus – d.h. – wenn meine Kapazität eine Richtung bekommt, dann kann sie so richtig „loslegen“.

Wobei – so einfach ist es dann doch nicht – weil wenn der Generator an sich nicht „anspringt“, nutzt die ganze Liebesmüh eines definierten Tores 2 nichts – die Kraft bleibt in 14 – und lässt sich nicht wirklich dazu bewegen, ins Fließen zu kommen.

„Wenn Kapazität einen Fokus bekommt ;-)“ weiterlesen

Advertisements

VORSICHT – Suchtgefahr

……. oder auch Gefahr der Abhängigkeit:

offene Milz

Beginnen wir mal mit der definierten Milz – dort wohnen die Ängste – und zwar so ziemlich alle, die Mensch sich ausfassen kann ;-(

Was bedeuten würde, wenn die Milz offen ist, braucht Mensch auch gar keine Ängste mit sich rum zu schleppen – wenn – ja – wenn da nicht genau das wäre, dass offene Zentren durch definierte beeinflusst werden – und diese Ängste eben nicht nur aufnehmen, sondern oftmals auch noch als eigene annehmen – und vielleicht sogar noch verstärken.

Eine offene Milz ist suchtanfälliger als eine definierte – „VORSICHT – Suchtgefahr“ weiterlesen

offene Wurzel

Wieder mal ein Thema, was mich nur indirekt betrifft, weil ich definiert bin – und zwar zwischen Wurzel und Generator – mit dem Kanal 53-42 – dem Kanal der „Reifung“, welche bei mir bewirkt, dass ich mich immer nur zyklisch weiter entwickle – und dies auch wirklich immer so geschehen war – auch schon lange, bevor ich wusste, dass ich diese Definition habe 😉

An und für sich heißt es, dass dies das materielle Druckzentrum ist – also so wie der Kopf dem mentalen Druck ausgesetzt ist – wenn es offen ist – ist eben das unterste Zentrum dem gesamten materiellen Druck der Umwelt ausgesetzt – und nimmt den als eigenen wahr – solange man sichs nicht bewusst macht, dass es eigentlich nicht nötig wäre, sich diesen permanenten Druck zu gönnen 😉

„offene Wurzel“ weiterlesen

Womit verdient ein Reflektor Geld?

Diese Frage wurde mir heute gestellt – und es gibt jetzt keine für alle passende und befriedigende Antwort – ich versuch mich trotzdem in etwas wie einem roten Faden 😉

In meiner Ausbildung zum PentaDesign-Coach haben wir dazu u.a. folgendes „gelernt“:

Für sie kann es wichtig sein zu lernen ihre Wahrnehmungen so sensibel zu kommunizieren, dass sie dafür nicht „geköpft“ werden … (Der Hofnarr, der dem König berichtet, was im Reich los ist oder die rechte Hand des Generaldirektors, der nichts anderes tut als seine wertvollen Wahrnehmungen zu teilen)

„Womit verdient ein Reflektor Geld?“ weiterlesen

kraft.los

Diese Thematik betrifft alle Menschen, welche jetzt nicht GeneratorInnen / UmsetzerInnen oder manifestierende GeneratorInnen / SpezialistInnen sind, d.h. wir sprechen hier und jetzt vor allem von

ProjektorInnen / KoordinatorInnen
ManifestorInnen / InitiatorInnen
ReflektorInnen / BeobachterInnen

Eigentlich sollte ich da jetzt ja gar nicht mitreden – aber ich versuchs trotzdem – vielleicht kann ich ja doch das eine oder andere dazu beitragen, dass „generatorlose“ Menschen zu mehr Kraft kommen.

„kraft.los“ weiterlesen

Reflektor / Beobachter

Irgendwie gibts wenig zu finden im Netz über Reflektoren / Beobachter – sind ja schließlich auch nur 1 % der Menschheit – doch, hat sich schon mal wer überlegt, wie viele Menschen das sind – weltweit?

Wie viele Menschen sich mit dem Problem herum schlagen, dass sie irgendwie „anders“ sind – sich manchmal wie Aliens fühlen, die auf einem fremden Planeten gelandet sind?

Manche von ihnen quälen sich Zeit ihres Lebens in eine GeneratorIn / UmsetzerIn – Position und werden dabei und damit todunglücklich. All das, was ihr / wir an Herausforderungen mit uns herum schleppen ist nichts, im Vergleich zu dem, wie es jemanden geht, der ReflektorIn / BeobachterIn ist.

„Reflektor / Beobachter“ weiterlesen