Denken und Verstehen

Ich habe beide Zentren offen – darum sag ich auch immer – ich bin oben ohne 😉

Und ich liebe es !!!

War nicht immer so – erst, seit ich weiß, was es ist – und gelernt habe, damit um zu gehen. Zuerst musste ich mich daran gewöhnen – dann begann ich, damit zu spielen – und jetzt liebe ich es – mein oben ohne.

Das oberste Zentrum in der Human Design Matrix ist das des Denkens – das zweite von oben das des Verstehens.

In der Hirnforschung gibt es die Unterscheidung zwischen abstrakt und logisch – bei der Arbeit mit der Human Design Matrix gibt es drei Unterscheidungen – und eben – oben ohne 🙂

Noch etwas vorweg – wenn das oberste Zentrum definiert ist, muss unbedingt auch das zweite Zentrum definiert sein – weil es bedarf immer eines Kanals – also zwei Zentren – um diese zu verbinden. Es kann aber sein, dass das oberste offen ist und das zweite definiert (dann mit dem Kehlzentrum verbunden).

Wenn beide Zentren definiert sind, dann ist man auf eine gewisse Art und Weise fixiert auf eine bestimmte Art zu Denken und zu Verstehen.

Wenn beide Zentren offen sind, dann ist man in seinem Denken und Verstehen offen – was aber auch bedeutet, dass man mit allen anderen mit denkt – und – wenn man sich noch nie mit der Human Design Matrix beschäftigt hat – auch glaubt, dass es sich um das eigene Denken und Verstehen handelt.

Das ist das große Problem, wenn beide Zentren offen sind – aber auch die große Chance. Man muss nur einen Weg finden, nur das zu zu lassen, was wirklich das „Eigene“ ist.

Die große Chance ist, dass wir mit allen anderen Menschen mitdenken können – können – nicht müssen – und auch das verstehen, was und wie sie denken.

Wenn du auch dieses Thema hast – überleg mal – ob es fallweise schon Situationen in deinem Leben gegeben hat, wo du gestaunt hast, dass sich zwei Menschen streiten – und du es nicht nachvollziehen kannst, warum dem so ist.

Für dich klingen alle Argumente stimmig – möglicherweise sagen sie die gleichen Dinge mit unterschiedlichen Worten – das resultiert eben aus dem abstrakten und/oder logischen Denken – und du stehst dazwischen – und verstehst beide – aber sie sich gegenseitig nicht – weil sie in unterschiedlichen Denkstrukturen unterwegs sind.

Dadurch könntest du zum Vermittler zwischen Menschen werden, die sich eben nicht verstehen können, weil sie in jeweils anderer Form denken.

Mein bester Weg, um wieder zu mir zu finden ist, mich zurück zu ziehen – ich wohne allein am Waldrand, da ist niemand, der mich beeinflusst – niemand, mit dem ich mitdenken kann oder will oder muss.

Für mich ist es ein Greuel, in der Großstadt unterwegs zu sein – da wird mein Tinitus immer noch heftiger, als er sowieso schon ist.  Je mehr Ruhe und Frieden ich habe, desto weniger belastet mich dieses Thema – desto freier und unbeeinflusster kann ic denken.

Ich liebe es auch, mit Kopfhörern gute Musik zu hören – da werden die Umweltgeräusche gemindert oder ganz ausgeschalten.

Werbeanzeigen

Tore und Kanäle

Bleiben wir noch etwas bei den Basics – ich hab letztens über die Zentren geschrieben – ich möchte noch einen Schritt zurück gehen.

In der Human Design Matrix gibt es 64 Tore – abgeleitet aus dem I-Ging – die durch die Planetenkonstellationen bei unserer Geburt definiert werden – oder offen bleiben. Weiterlesen

Zentren

Bei der Arbeit mit der Human Design Matrix gibt es 9 Zentren und ich möchte auch darüber wieder mal ein paar Worte hier niederschreiben.

Vorweg noch Basics – alle Zentren, die weiß sind, sind offen – in denen werden wir – von allen, die dieses Zentrum definiert haben – beeinflusst. Weiterlesen

BeobachterInnen

Eine besondere Herausforderung – BeobachterInnen (lt. 64keys) bzw. RelfektorInnen (lt. HDS) sind Menschen, die kein Zentrum definiert haben – ihr Chart ist jetzt zentrentechnisch weiß.

Es sind zwar genauso Tore definiert, wie bei allen anderen Typen, aber keine gegenüberliegende – sodass eben auch keine Definition eines Zentrums zustande kommt. Weiterlesen

Hilfe, da zieht’s

Es geht mal wieder um mein – oben ohne – konkret – um meine beiden offenen oberen Zentren – das offene Denken und das offene Verstehen. Seit 2007 weiß ich ja, dass ich oftmals mit anderen mitdenke – oder auch – etwas verstehe und dann auch oftmals vermittelnd eingreife und quasi dolmetsche. Weiterlesen

nochmals ohne „oben ohne“

Für alle, die meinen Blog noch nicht kennen, wird dieser Titel etwas verwirrend sein – für die, die schon länger mitlesen ist es klar – ich bin ja – so von der grundlegenden Veranlagung her – oben ohne – heißt konkret, mein Zentren von Inspiration und Verstand sind offen.

Ich hatte in einem der letzten Beiträge geschrieben, dass ich aktuell – seit meinem 2. Saturn Return – die Thematiken von keinem „oben ohne“ dazu bekommen habe 😉

Weiterlesen

geradlinig

Ich zitiere aus dem

Duden
in gerader Richtung verlaufend

Beispiele

  • eine geradlinige Häuserfront
  • die Strecke verläuft geradlinig
  • <in übertragener Bedeutung>: ein geradlinig (aufrichtig) denkender Mensch

SYNONYME ZU GERADLINIG Weiterlesen