AD(H)S und Scanner und Human Design

ACHTUNG: dieser Beitrag enthält möglicherweise wieder mal TriggerPotential – wenn du also eher sensibel bist, was speziell diese Thematik betrifft, wärs vielleicht empfehlenswert, ihn nicht zu lesen.

Noch eins vorweg – ich habe nie behauptet, freundlich zu sein – und/oder – alle Menschen zu lieben – aber ich hatte schon mehrfach geschrieben, dass ich selbstverständlich bewerte und beurteile – aus meiner Sicht – und die Kategorie nennt sich ja auch

Selbst.Erkenntnisse durch die Human Design Matrix

In diesem Sinne – wieder mal KlarText – aus meiner subjektiven Sicht – und meiner jahrelangen Erfahrung mit anderen Menschen – speziell auch aus der Sicht, was mir gut tut – und was ich mir – in meinem Alter – noch – bzw. nicht mehr – antun möchte.

  • A = Aufmerksamkeit
  • D = Defizit
  • H = Hyperaktivität
  • S = Syndrom

Also ADS an und für sich stört mich persönlich meist nicht nachhaltig – womit ich nicht mehr klar komme ist, wenn es mit Hyperaktivität zusammen fällt – grundsätzlich und generell – bzw. ich formulier es anders – ich persönlich möchte mit niemanden mehr zusammen arbeiten, die/der ADHS hat.

Wie komme ich jetzt überhaupt speziell auf diese Thematik?

Weil ich im Zuge meiner Studie über „Alleingeborene Zwillinge und Scanner und Human Design“ auch wieder mal darüber gestolpert bin – konkret eben bei der einen TypenBezeichnung

  • TurboWechsler – ADHS-Changer (alle Dinge high speed)

Da ist es ja sogar schon in dieser alternativen Bezeichnung mit drinnen – und dabei kam mein ganz persönliches Aha-Erlebnis = für TurboWechsler bin ich ganz sicher nicht die richtige AnsprechPerson 😉

Wobei ich glaube, dass eben auch

  • Wanderer – ForschungsReisende
  • Ausprobierer – Backpacker

am ehesten zur Gruppe der Menschen gehören könnten, welche das Thema ADS nur zu gut kennen – und aus Sicht von Human Design möglicherweise auch jetzt speziell jene sind, die in 64 keys als Spezialisten bezeichnet werden – und im klassischen Human Design als manifestierende GeneratorInnen bekannt sind.

Selbstverständlich haben nicht alle ManiGens ADS oder AD(H)S – aber möglicherweise mehr als die sonstigen Typen – das bin ich noch am Beobachten – ich werde weiter berichten.

Bereits bekannte Zugangshinweise sind viele offene Zentren – weil Menschen mit wenigen – bis gar keinen Definitionen – eben jeweils von der jeweiligen Umwelt mehr beeinflusst werden als jene mit vielen eigenen Definitionen.

Was mir jetzt auch noch aufgefallen ist, ist, dass bei einigen der SequenzScanner öfter keine Zentren bewusst definiert sind – als es bei denen der Fall ist, die sich selbst eher als zyklische Scanner sehen..

Ich vermute generell, dass eben grad die vorgenannten 3 Typen von SequenzScanner mehr mit diesen Thematiken wie AD(H)S konfrontiert sind wie andere. Bei

  • SerienSpezialist – Nomade
  • SerienMeister – Tiefseetaucher
  • Universalist – Allrounder

kann das zwar auch vorkommen – aber möglicherweise wirkt es sich weniger tragisch aus, weil sie eben zumindest eine Definition = Fels in der Brandung – haben, auf dem sie aufbauen können.

Doch sieh selbst – ich hab dir einfach den aktuellen Stand des Irrtums kopiert – und noch ein paar farbliche Zusätze kreiert

  • bei den Typen habe ich jetzt die Anzahl der offenen und unbewusst definierten Zentren farblich zugewiesen
    • Hintergrund
      • gelber Hintergrund = 5 Zentren
      • grüner Hintergrund = 6 Zentren
      • blauer Hintergrund = 7 Zentren
      • orangefarbener Hintergrund = 9 Zentren
    • Schriftfarbe
      • schwarze Schrift = offene Zentren
      • orangebraune Schrift = unbewusst definierte Zentren

damit du dir selbst einen zusätzlichen und eigenen Überblick machen kannst 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s