Beispiel 11 = Koordinatorin mit Spezialisten als Partner

Heute nur eine Partnerschaft – also nicht Familie – sondern „nur“ Partnerschaft:

Unser Fokus ist Koordinatorin – sollte daher mit ihren Kräften haushalten – ihr Partner = Spezialist (manifestierender Generator), dagegen ist geboren, um zu tun (MacherKanal 34-20) und Kinder (auf Projekte) in die Welt zu bringen.

Jetzt kann diese sakrale Energie – wenn sie permanent zur Verfügung steht – für den Fokus anstrengend und/oder herausfordernd sein – oder sie kann sie für die Verwirklichung ihrer eigenen Projekte nutzen 😉

Grundlegend sind KoordinatorInnen die geborenen Coaches, die im Gegenüber die Schwachstellen derer Handlungen erkennen – und diese auch benennen könn(t)en – wenn sie gefragt werden – dann leisten sie großartige und herausragende Leistungen.

In Verbindung mit dem Macher, der ständig neue „Kinder“ – und/oder Projekte – gebiert – kann sie eine wertvolle Unterstützung sein – um seine Handlungen wesentlich zu verbessern – und effizienter und effektiver – zu machen – wobei, nicht selbst machen, sondern ihm die entsprechenden Anregungen zu geben, kleine Korrekturen durch zu führen.

Mit dem Profil 5/1 ist sie auch die Person, von der man glaubt, dass sie für alle Fragen eine Antwort – und für jede Herausforderung eine Lösung hat – was auf Dauer auch ermüdend werden kann.

Auf der anderen Seite ist der Partner Profil 1/3 – er will Alles wissen – immer ins Detail gehen – und entspricht dabei auch der 1 des Fokus – in dem Fall ergänzen sie sich bestens – können sich aber auch in Details verlieren – wobei der Fokus auch vom Partner „lernen“ kann, mit diesem Wissensdurst um zu gehen – weil dem ist er auch bewusst -ihr nicht.

Der Partner hat einen Split, welcher ihm durch den Fokus verbunden wird – im Gegenzug bekommt sie die Kraft seiner Definitionen – und kann dadurch lernen, mehr zurück in ihren Körper zu kommen, was das Fühlen und Spüren betrifft.

Es ist generell so – nicht nur in Bezug auf Human Design, sondern Gehirnforschung und ähnlichem – dass

  • ca. 2 bis 4 % unseres Seins bewusst sind = Verstand
  • mehr als 95 % unseres Seins unbewusst ablaufen = Körper

Jetzt ist der Fokus nur im Kopfbereich und Kehle definiert = festgelegt auf eine bestimmte Art zu Denken und zu Verstehen und zu kommunizieren – aber das sind eben nur diese 2 bis 4 % der Gehirnforschung – und der Rest ist offener und wahrnehmender Körper.

Da kommt der Partner ins Spiel, der da einiges bewusst mit bringt – da sind diese Verbindungen zwischen SakralZentrum und EmotionalZentrum und KehlZentrum – und mitten drinnen ruht die unbewusst definierte Verbindung von Herz/Ego und Selbst.

Sie haben 2 faszinierende Ergänzungen – beide zwischen Sakral und Selbst:

  • Kanal 5-15 = Assimilation = im Fluss sein
  • Kanal 9-46 = Konzentration = Lenker

Diese Verbindungen sind auch die grundlegenden Pfeiler jeglicher TeamArbeit – es könnte daher auch sein, dass die Beiden in ihrer Verbindung auch äußerst fruchtbare Prozesse initiieren und durch ziehen.

Bezüglich Overruling wird das

  • Tor 47 = Interpretation
    in der Linie 6 steht es für = Vergeblichkeit im Begreifen und Sinn finden
    welches vom bewussten Pluto definiert wird, der für Transformation des ICH’s steht

des Partners im Kopfbereich überrollt vom

  • Kanal 64/47 = Sinnfinden = Reflexion von Erinnerungen, um den Sinn abgeschlossener Erfahrungen zu finden

des Fokus – was ich so interpretieren würde, dass der Partner im Zusammensein mit dem Fokus genau den Sinn im Leben findet, nach dem er vorher vergeblich gesucht hatte – noch dazu in Kombination damit, dass ihm der Fokus seinen Split schließt, kann das für den Partner sehr anregend wirken.

Umgekehrt gibt es 2 derartige Thematiken – der Partner überrollt mit seinen Definitionen 2 Tore des Fokus:

  • Tor 25 = Natürlichkeit
    in der Linie 1 steht es für Selbstloses Handeln, frei von Motiven
    welches vom bewussten Saturn definiert wird, welcher Disziplin fordert

des Fokus wird überrollt vom

  • Kanal 25-51 = Einmaligkeit = Pionier

des Partners – was dafür stehen könnte, dass eben die Natürlichkeit des Fokus nicht wirklich zum Tragen kommt, weil eben diese pionierhafte Einmaligkeit stärker und dominanter wirkt in der Zweisamkeit. Das kann aber auch einen lockereren Umgang mit althergebrachten Disziplinen bedeuten.

Und auch das

  • Tor 36 = Berührbarkeit
    in der Linie 5 steht es für = im Untergrund = Unabhängig von den Umständen überleben
    dies wird vom unbewussten Saturn definiert, der für Struktur = die äußeren Grenzen, die Struktur geben – steht
    dieses wird vom Partner auch in den Schatten getriggert
    = Die selbstverräterische Nervosität, wenn man meint, die Krise wäre schon vorbei. „Zu früh gefreut“.

des Fokus wird überrollt vom

  • Kanal 36-35 = Erfahrenheit = Abenteurer

des Partners – was auch frühere – oftmals selbst auferlegte Grenzen sprengen kann um zu neuen Abenteuern aufbrechen zu können.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s