mein DreifachSplit = meine 3 DefinitionsBereiche

Als ich letztens mal wieder im Wald Bäume fällte und zerkleinerte – mit der elektrischen MotorSäge – war mir mal wieder etwas aufgefallen, was eigentlich offensichtlich sein sollte – ich habe 3 DefinitionsBereiche und 3 offene Zentren.

Das Bild ist noch aus der MMI SoftWare, aber ich wollte kein neues machen und hoch laden. Bei mir sind die Splits eindeutig, weil immer nur 2 Zentren verbunden sind – bei manchen sind auch mal 3 oder mehr Zentren in einem DefinitionsBereich verbunden.

ich persönlich gehe davon aus, dass auch das einen unterschied macht – weil so ist es eindeutig dieser eine Kanal – bei mehr Zentren, welche zusammen hängen, sollte man sich unbedingt das ZusammenSpiel genau der Kanäle und Zentren anschauen.

Das war mir bisher nicht ganz so bewusst, wie es mir jetzt ist – doch bleiben wir bei meinen DefinitionsBereichen – unabhängig von der Aussage des jeweiligen Kanals.

Weil ich den Wald und Bäume fällen erwähnte – beginnen wir mit dem unteren – die Verbindung vom WurzelZentrum zum GeneratorZentrum – die Erdung und die LebensKraft – im ausgeglichenen ZusammenSpiel.

Ich hatte mich an die Worte meines ersten Readings erinnert – dieser Körper braucht Bewegung und Aktivität – und ja – ich brauch das – im Wald werkeln – oder das GrundStück roden – das tut mir wirklich gut, seit ich das tue, seit ich in Pension bin.

Wenn wir den oberen – mir bewussten – DefinitionsbBereich nehmen – die Verbindung vom Selbst, dem G-Zentrum zum KehlZentrum – ich kann nur aus meinen Erfahrungen heraus sprechen – und überhaupt kommunizieren – nichts anderes ist mit der Kehle verbunden.

Das war mein letzter unselbständiger Job – in dem ich mich in Bezug auf Führung und Planung und Organisation beweisen konnte – und auch der NebenJob, der mir noch mehr gab als der HauptJob – allerdings nur mental – leider nicht finanziell 😦

Und dann ist noch der quer liegende DefinitionsBereich – die Verbindung zwischen MilzZentrum und EgoZentrum – diese immer zur Verfügung stehende körpereigene Intuition zur WillensStärke – das ist aktuell das, was mir hilft, mein Online Business voran zu bringen.

Was ich auch erkannte – es geht nur darum – meine körpereigene Intuition zu zu lassen – und dann darauf zu achten, ob mein Generator anspringt – unabhängig davon, ob die beiden mit einander verbunden sind oder nicht – beide re.agieren – von daher klappt es auch – wenn ich es zulasse.

Lange Zeit war ich davon aus gegangen, dass der Generator das Wichtigste in meiner Veranlagung sei – doch das stimmt nicht – ich hab 3x das Tor 44 definiert – ich weiß sehr wohl – von der Intuition – noch lange, bevor es der Verstand zu be.greifen begonnen hat – was für mich stimmig ist – und was nicht.

Und es ist schnuzpiepegal, ob sich durch meine spontanen Aktionen jemand anderer auf den Schlips getreten fühlt – oder nicht – die, die wichtig für mich sind, ticken sowieso ähnlich wie ich – bzw. haben 2 von ihnen sowieso auch diesen Kanal definiert 😉

Ich merke es immer mehr, dass er mir besser geht, wenn ich einfach dem absolut ersten Impuls folge – weil das ist die Milz – danach re.agiert der Generator – und wenn die beiden gefühlsmäßig überein stimmen, dann passt auf jeden Fall.

Und bezüglich MindFuck – ich bin „oben ohne“ – mein Verstand sollte sowieso nur beschäftigt werden, dass er sich nicht in KörperAngelegenheiten ein zu mischen versucht.

Womit wir zu meinem aktuellen Projekt kommen – welches ganz spontan entstanden ist – und deshalb auch viel Spaß macht – auch, wenn mal eine Seite verschwindet, an der ich einen ganzen Tag gearbeitet hatte – aber jetzt weiß ich, wie es geht – und ich wollte sowieso auch Videos der Erstellung drehen – jetzt mach ich eben keine neue TestSeite – sondern arbeite am Original.

Und wenn ich so zurück denke – meine körpereigene Intuition hat mir immer „gesagt“, was richtig für mich ist – aber ich habe viel zu selten darauf gehört – hab immer alles zigfach hinterfragt und zerdacht.

Ja – auch offene Zentren können ganz ent.scheidend sein – in dem, was wir tun – oder eben nicht – bei mir ist es mein „oben ohne“ – zumindest seit ich mein offenes EmotionalZentrum so weit im Griff habe, dass es wirklich meine Emotionen sind, die ich auslebe.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s