Wie passen jetzt die PLDs aus dem CeteemBlog zu meinem Chart?

Ja – klar – das ist jetzt meine nächste große Frage – da hab ich was Neues kennen gelernt – mich selbst hinterfragt – aufgrund der dort kommunizierten Differenzierungen – und jetzt kommt der nächste Schritt – passt das für mich mit meiner Arbeit in Bezug auf Human Design zusammen?

Für alle, die drüben nicht mit gelesen haben – und die eine ausführlichere Beschäftigung mit den Pärchens interessiert:

Hier mal die Zusammenfassung, die ich raus gefunden hatte:

  • Prinzipientreue und/oder Zweckorientierung
  • Großzügigkeit und/oder WerteErhalt
  • Sicherheitsbedürfnis und/oder Risikobereitschaft
  • Nahrungsaufnahme und/oder Genuß
  • Flexibilität und/oder Struktur
  • Führung und/oder Dienstleistung
  • Harmonie und/oder Konkurrenz
  • Pragmatismus und/oder Wissensdrang
  • äußere Bestätigung und/oder innere Bestätigung
  • Idealismus und/oder Realismus
  • Bodenständigkeit und/oder Herausgehobenheit
  • Unabhängigkeit und/oder Verbundenheit
  • Familiäre Unabhängigkeit und/oder Familienorientierung
  • Aktivität und/oder Bequemlichkeit
  • Zurückgezogenheit und/oder Kontaktfreudigkeit
  • Askese und/oder Sinnlichkeit

Farberklärungen

  • Die, die ich ursprünglich als eindeutig gedeutet hätte sind orange hinterlegt
  • Die, die ich selbst als Ambivalenzen gesehen habe, sind grün und violett hinterlegt
  • Die, die Manuela zusätzlich als Ambivalenz gedeutet hat, sind rot hinterlegt
  • Die, die ich als zusätzliche Ambivalenz erkannt habe, sind blau hinterlegt

Doch ich möchte sie mir jetzt auch noch kurz aus Sicht von Human Design anschauen – also ganz konkret mit einigen Details aus meinem Chart:

Prinzipientreue und/oder Zweckorientierung

Ich bleib dabei, dass ich eindeutig Zweckorientierung habe – weil ich bin Profil 4/6 = im klassischen Human Design System = opportunistisches Rollenvorbild

  • Ich weiß zwar, wer ich bin (definiertes G-Zentrum)
  • und was ich will (definiertes EgoZentrum)
  • aber wenn ich merke, dass es einen effizienteren und/oder effektiveren Weg dort hin gibt, wo ich hin will, dann nehm ich den = Zweckorientierung
  • weil ich weiß auch, was mir gut tut (definiertes SakralZentrum und MilzZentrum)

Bei Prinzipientreue geht es auch um – ehrlich & aufrichtig & verlässlich & haben hohe Selbstdisziplin Eigenschaften, die ich von mir auch kenne – aber ich würde sie nicht als Prinzipien bezeichnen, sondern eben eher als WillensStärke – weil mir das jeweilige Gegenteil davon auf die Nerven geht – bzw. zutiefst zuwider ist 😉

Bezüglich Selbstdisziplin hat sich in den letzten Jahren auch einiges geändert – seit ich in Pension bin, habe ich das großteils abgelegt, weil ich es lange genug praktiziert hatte, um in den jeweiligen unselbständigen Jobs erfolgreich zu werden – aber ich mag mich nimma verbiegen und anpassen.

Großzügigkeit und/oder WerteErhalt

Bei WerteErhalt geht es – unter anderem – auch um Sammlung – und eben darum, Werte zu schaffen – Dinge zu tun, welche ihren Wert haben – hierzu einfach nur mein Prosperitätsmodus 😉

Großzügig bin ich beim Trinkgeld, wenn ich Essen gehe – und manchmal bei Geschenken, wenn ichs mir leisten kann – ansonsten bin ich n kleiner Hamster, der sich aktuell dazu zwingt, alles mögliche angesammelte Zeugs auch mal wieder weg zu schmeißen 😉

Und das tu ich, weil ich auf Grund von WerteErhalt meinem Haus noch mehr Wert geben will, indem ich so nen richtig kitschigen und pompösen Salon einrichte innerhalb der nächsten 2 bis 3 Jahre.

Sicherheitsbedürfnis und/oder Risikobereitschaft

Also ich hatte mich ja mit Sicherheitsbedürfnis eingeschätzt – aber irgendwie trifft auch die Risikobereitschaft zu – wenn es um mich und meine Befindlichkeiten geht – und da gäbe es ja auch noch das

Tor 28 = RISIKO

Die intuitive Bewusstheit, dass alles Leben ein Risiko darstellt, vergänglich ist und daher nach Sinnstiftung verlangt.

definiert und zwar

  • in der Linie 3 = Abenteuerlust
    Abenteuerlust gepaart mit intuitiver Vorsicht
    im bewussten Neptun = Der Schleier, den es zu lüften gilt
  • in der Linie 1 = Vorbereitung
    Intuition für effektive, detaillierte Vorbereitung
    im unbewussten Neptun = Die Auflösung des Vordergründigen = Hintergrund

Und ich habs auch drüben in der Zusammenfassung beschrieben – diese Abenteuerlust gepaart mit intuitiver Vorsicht hat mich schon einige Male in ihren Bann gezogen gehabt im Laufe meines bisherigen Lebens.

Nahrungsaufnahme und/oder Genuss

Ich kann zwar lange Zeit nur Nahrung aufnehmen – dies eher aus Bequemlichkeit – aber viel besser geht es mir, wenn ich leckeres und schön angerichtetes Essen genießen kann. Ich hatte früher auch immer wieder opulente Frühstücke zelebriert => siehe dazu auch meinen anderen Blog 😉

Das war im ersten LockDown für mich am Tragischsten, dass ich nicht schön Essen gehen konnte. Mittlerweile koche ich mir jetzt auch immer wieder mal selbst etwas „Schönes“ und „Leckeres“ – bereite das dann auch als Augenschmaus auf – und genieße es anschließend – ganz allein für mich.

Wer mein Facebook Profil kennt, weiß das 😉

Flexibilität und/oder Struktur

Also mich stören weder Socken neben dem Bett – noch das Chaos auf meinem Schreibtisch und/oder in meinem Haus. Allerdings in Bezug auf Business schlägt schon manchmal die Struktur zu 😉 Wobei es da auch sein kann, dass einfach mein definiertes

  • Tor 7 = STRATEGIE
    Die strategische Ordnung der Rollen in der Gesellschaft, um die Zukunft meistern zu können.
    in der Linie 4 = Thronverzicht
    Die Weisheit, zum Wohl des Ganzen zurückzutreten
    definiert durch den bewussten Uranus = Der Idealismus, der Erneuerung bringt = INNOVATIONSKRAFT

sich zu Wort meldet.

Führung und/oder Dienstleistung

Führung will Erfolg, hat Ehrgeiz – muss sagen, wo es lang geht – sucht Herausforderung – Kompromisse sind nicht so das Ding – wirkt dominant und hört auch nicht zu – war ich nie – bin ich nicht – will ich auch nicht sein müssen wollen.

Dienstleistung will detaillierte Vorgaben – was jetzt zwar so gar nicht auf mich zutrifft – ich seh mich trotzdem weiterhin lieber als Dienstleisterin – und ganz sicher bin ich keine Chefin, die sagt, wo es lang geht – unabhängig davon, was meine KollegInnen wollen und brauchen – siehe Motivation = Bedürfnisse – bzw. sieht mans auch sehr gut im authentischen Führungsverhalten:

Allerdings habe ich das Tor 7.4 definiert – siehe voriges Pärchen – aber eben im Thronverzicht – und das habe ich auch Zeit meines beruflichen Lebens ausgelebt. Ich war nie „die Chefin“ – sondern habe immer kameradschaftlich geschaut, dass der Laden läuft – auch, wenn ich in einer Führungsposition eingesetzt war.

Und ja, da gibt es auch den einzigen bewusst definierten Kanal in meinem Leben:

Kanal 7-31, LEADER
FÜHRUNG – Leitung als wirkungsvoller Ausdruck einer strategischen Richtung und Rolle.

Diese Spezialisierung befähigt mich, wahre Führungsqualitäten zu entfalten. Ich kann Muster und Trends erkennen und daraus Strategien entwickeln und diese auch so präsentieren, dass ich das Kollektiv einflussreich in die Zukunft führen kann.

Wichtig ist es dabei, dass ich von der Gemeinschaft dazu aufgefordert und auch legitimiert bin. Dies kann durch einen klaren Auftrag oder auch eine demokratische Wahl erfolgen. Es geht also nicht darum, einen autokratischen Führungsstil zu entfalten, sondern darum, die Bedürfnisse des Kollektivs in den Mittelpunkt zu stellen.

Oft bin ich vielleicht nicht der formale Führer, aber wenn ich ein Gebiet gemeistert habe, werde ich daraus immer Wirkung und Einfluss entfalten. Und dies kann z.B. auch aus der Rolle eines Künstlers erfolgen.

Im Wesen geht es um die natürliche Gabe, eine zukunftsweisende Wirkung auf das Kollektiv zu haben. Dabei geht es nicht um die Befriedigung von individuellen Machtansprüchen, sondern darum, dem Kollektiv diese Gabe dienend zur Verfügung zu stellen.

aus 64keys

Wobei ich aber auch im Resümee schon beschrieben habe – in meinem Leben war und bin ich die Chefin – klar – wer auch sonst? War nicht immer so, aber seit ichs zulasse und auslebe, geht es mir persönlich viel besser als früher.

Harmonie und/oder Konkurrenz

Ich sag nur eins = offenes Emotionalzentrum = Harmoniesüchtig 😉

Und ich hab als Motivation = Bedürfnis – bedeutet, mir sind die Bedürfnisse der Menschen wichtig – früher waren es meist die von anderen Menschen – aber ich arbeite daran, dass mir meine selbst auch wichtiger werden.

Konkurrenz ist mir nicht wirklich wichtig, weil ich ein definiertes EgoZentrum habe – ich brauche mich nicht mit anderen messen – ich weiß, dass ich gut bin – und kann auch meinen Willen durchsetzen. Und wenn jemand glaubt, mir beweisen zu müssen, dass sie/er besser ist als ich – auch gut – ich mach nen Schritt zurück und lass sie/ihn ins Leere laufen – oder mit dem Kopf gegen die Wand knallen – nicht meine EntScheidung.

Ich mag weder SmallTalk noch stundenlange Diskussionen um des Pudels Kern – ich hab zwar meinen Standpunkt in vielerlei Thematiken, billige aber jeden anderen Menschen das Recht zu, dies anders zu sehen – da brauch ich aber dann nicht drüber diskutieren – ist einfach so.

Wenn allerdings wer glaubt, mich permanent nerven zu müssen – indem sie/er mir ihren /seinen Standpunkt aufdrängen will – dann fahr ich schon mal meinen SkorpionStachel – oder auch den

Kanal 44-26 = VERMITTLER
EINFLUSS – Einfluss auf die Gemeinschaft durch passende Zusammenarbeit und geschickte Taktik (Übermittlung).

Diese Spezialisierung befähigt mich, meinen Instinkt zu verwenden um Botschaften, Produkte oder meine Wahrheit zu verkaufen bzw. zu übermitteln. Meine große Gabe ist es, den Ausdruck an meine Zielgruppe anzupassen, sodass Botschaften auch verstanden werden und ich damit meine Ziele erreiche.

Ich kann meine Position sehr spontan an die Umgebung anpassen und damit auch schnell auf geänderte Marktbedingungen und Anforderungen reagieren. Ich habe „eine Nase“ dafür, was funktioniert und wer, an welchem Platz in der Zusammenarbeit wertvoll sein kann.

Es ist die instinktive und kreative Kunst des Geschäfte machens. Und das ist immer eine Gratwanderung zwischen Manipulation und dem Stiften von Nutzen bei Kunden oder Käufern. Viele Menschen mit dieser Spezialisierung sind Unternehmer, Filmemacher, Journalisten, Werber oder Verkäufer.

Eine Qualität dieser Spezialisierung ist es, effektiv zu sein. Also das Verhältnis von Input und Output zu optimieren, um Ziele vielleicht auch mit etwas weniger Aufwand zu erreichen.

aus 64keys

aus – und mach mein Gegenüber platt – ist jetzt aber auch nicht Konkurrenz, sondern weil ich meine Ruhe haben mag. Und ich hatte ihn jahrzehntelang unterdrückt – weil da immer im Hinterkopf war – das solltest du jetzt nicht sagen.

Wenn ich ihn allerdings zugelassen hatte, hat er immer punktgenau ins Schwarze getroffen – und oftmals auch mein Gegenüber von gleich auf jetzt zum Schweigen gebracht. Und ja – ich liebe ihn – mittlerweile  

Pragmatismus und/oder Wissensdrang

Naja, rate mal, was auf mich zutrifft, wenn ich „oben ohne“ bin 😉

Selbstverständlich Wissensdrang – wobei ich natürlich auch das umsetze, was ich mir so ausdenke – oder auch – wenn ich ne Idee habe, die sich gut anfühlt, dann mach ich das auch – könnten in dem Fall also auch beide zutreffen.

Und dann gibt es da ja auch noch das

Tor 53 = BEREITSCHAFT
in der Linie 3 = Pragmatik
Beim Neubeginn Konflikte vermeiden
in der unbewussten Venus = Die Moral, die Beziehungen regelt
ins Licht getriggert:
Die praktische Wesensart, die Konflikte vermeidet, um den weiteren Erfolg zu sichern und weiterhin Unterstützung zu bekommen.

Das hab ich jetzt beim nochmaligen Nachhören und Aufarbeiten erkannt – der Pragmatismus – das Tun um des Tuns willen – ist sehr wohl auch nachhaltig in meinem Leben zu finden – ist auch das, was meine Jungs immer sagen:

„Wenn du eine Idee hat, dann setzt du sie einfach um – und jammerst nicht so lange herum, bis sich wer opfert, um es für dich zu machen.“

Ja – ist es – ist er – aber war nicht auf dem Schirm, weil einfach eine unbewusste Selbstverständlichkeit in meinem Leben – die brauch ich auch nicht irgendwie zu „bedienen“ – die bedient sich sowieso ständig von selbst.

Äußere Bestätigung und/oder innere Bestätigung

Ich habe zwar ein definiertes EgoZentrum, aber trotzdem tut es mir gut, wenn ich äußere Bestätigung bekomme – möglicherweise habe/brauche ich keine innere, weil ich sowieso weiß, dass ich gut bin in dem, was ich mache 😉

Also auch hier – die innere Bestätigung ist eine meiner unbewussten Selbstverständlichkeiten – aber an äußeren Bestätigungen hat es lange Jahr(zehnt)e gefehlt – und von daher freue ich mich jetzt umso mehr, wenn ich welche bekomme.

Idealismus und/oder Realismus

Realismus hat ein starkes persönliches Gerechtigkeitsbedürfnis – ihm fehlt aber oft die soziale Komponente – würd ich von mir jetzt nicht behaupten, aber was solls 😉

Wobei durch mein definiertes Tor 7.4 ja der Idealismus angesprochen wird – aber wenn, dann isser eher nur wenig ausgeprägt – oder noch eie meiner unbewussten Selbstverständlichkeiten.

Bodenständigkeit und/oder Herausgehobenheit

Bei Bodenständigkeit will man authentisch sein – jegliche Prestigeobjekte sind nicht wirklich wichtig – naja, ich liebe zwar mein TraumHaus und mein TraumAuto – aber ich würd das eher dem Werteerhalt zuordnen.

Ich hab ein definiertes WurzelZentrum – verbunden mit dem Generator durch den

Kanal 53/42, ENTWICKLER
REIFUNG – Bereitschaft und Energie für Wachstum durch zyklische Weiterentwicklung (Evolution).

Zyklische Entwicklungen sind das Wesen dieser Spezialisierung. Für mich verläuft das Leben in Form einer Spirale. Das Durchlaufen der natürlichen Zyklen von Start, Wachstum, Reifung und Abschluss beschreibt dabei meine Entwicklung am besten.

Dabei bewege ich mich aber nicht im Kreis, sondern auf der Spirale der Entwicklung stetig weiter. Für mich ist der Abschluss eines Zyklus wichtig. Ich sollte daher nur Prozesse starten, die ich auch zu Ende bringen kann. Denn erst dann kann für mich eine neue Schleife beginnen und auch wirklich ein neues Niveau erreicht werden.

Endlos in Prozessen gefangen zu sein, deren Ende nicht absehbar ist, kann Frustration bei mir auslösen. Ich bin deshalb achtsam darin, welche Zyklen ich beginne. Denn alles was ich beginne, muss ich auch vollständig durchlaufen.

aus 64keys

von daher ist da sowieso diese Erdung – die ich mit Bodenständigkeit in Verbindung bringe – in mir veranlagt.

Unabhängigkeit und/oder Verbundenheit

Menschen mit dem PLD Unabhängigkeit ist Eigenständigkeit wichtig – hierzu meine Kooperationsprofil gemäß 64keys – wobei, wenn ich an meinen letzten unselbständigen Job denke – ich eigentlich in dieser doch sehr großen Organisationen zwar in grundlegenden Dingen weisungsgebunden war – aber trotzdem sehr eigenständig handeln durfte:

Und speziell in Zeiten wie diesen empfinde ich so überhaupt keine Ambitionen nach Verbundenheit – ganz im Gegenteil – ich bin froh, wenn ich niemanden real sehe – bzw. beschränke ich das grad aufs absolute Minimum.

Hier tritt sicher auch mein

  • Tor 19 = BEDÜRFNISSE
    Transformation (Mutation)
    Durch in Beziehung gehen und sensitives Erkennen von Bedürfnissen die Verbundenheit entdecken.
    definiert in der Linie 6 = Einsiedelei, die Kontakten aus dem Weg geht.
    in der unbewussten Erde = Der Zweck des Daseins = LEBENSZWECK
    = Teil meines Inkarnationskreuzes

in Erscheinung – gemeinsam mit dem Tor 24 – wie etwas weiter unten bechrieben.

Familiäre Unabhängigkeit und/oder Familienorientierung

Ich hatte es im anderen Blog ausführlich beschrieben – ich komme aus einer nicht wirklich familiären Umgebung – und hatte auch nie wirklich das große Bedürfnis, Teil (m)einer Familie zu sein.

Es gibt meine Tochter, zu der ich ein freundschaftliches Verhältnis pflege – und ich habe meine Jungs in meinem Leben und sehe sie als Teil meiner ganz persönlichen Familie.

Aktivität und Bequemlichkeit

Ich war heute mal wieder 2 Stunden Schnee schaufeln – und ich habe vor einiger Zeit meine verwilderte Böschung alleine und selbst gerodet – und auch Bäume gefällt – ich bin jetzt nicht die Sportlerin – aber wenns mich überkommt, dann verausgabe ich mich schon auch mal körperlich.

Das war mein großes Aha Erlebnis bei meinem ersten HD Reading 2007 – dass mein Körper Bewegung braucht, damit es ihm gut geht – speziell auch aufgrund meiner ausschließlich körperlichen Definitionen.

Auf der anderen Seite habe ich eben auch Phasen, wo ich einfach nur faul rum lümmle.

Zurückgezogenheit und Kontaktfreudigkeit

Ich hab das Tor 24 = INNENSCHAU

Der mentale Prozess, der nach der Innenschau spontane Erneuerungen durch individuelle Wahrheiten ermöglicht.

definiert in den

  • Linie 4 = Einsiedelei
    Alleinsein für rationales Denken
    definiert von der bewussten Erde = Die Ressource, die das ICH verwurzelt
    = Teil des Inkarnationskreuzes
  • Linie 3 = Regression
    Irrationalität überwinden und Sieg über den Rückfall
    definiert vom unbewussten Mars = Die unreife Wesenskraft, das Talent

Auf der anderen Seite habe ich 3 Definitionsbereich = 3-fach Split – was ja dafür bekannt ist, sich immer wieder in Menschenansammlungen wohl zu fühlen, weil da immer auch welche dabei sind, die uns unsere Splits verbinden.

Wobei ich jetzt durch die ganzen Lockdowns merke, dass mir diese Kontaktfreudigkeit – und das mich als Einheit erleben – immer unwichtiger ist – ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ich mich mit meinen 3 Definitionsbereichen arrangiert habe – und mich auch in meiner Einsiedelei mittlerweile gemütlich eingerichtet habe – und es auch genieße, nicht mehr raus zu müssen.

Askese und Sinnlichkeit

Wenn wirs jetzt einfach nur auf Sex beziehen – dann hab ich das Tor 59 auf 2 unterschiedliche Arten definiert:

  • Tor 59 = INTIMITÄT
    mit der Linie 2 = Schüchternheit
    Schüchtern hinter selbst errichteten Mauern
    definiert vom unbewussten Pluto = Wo das ICH in das GANZE übergeht
  • Tor 59 = INTIMITÄT
    mit der Linie 5 = Verführung
    Die Macht der Sexualität, Menschen anzuziehen
    definiert vom bewussten Pluto = Die Transformation des ICHs

Ich persönlich empfinde das als absoluten Gegensatz – also meine Definitionen – und ich lebe sie eben zyklisch aus – siehe auch den bereits vorgenannten Kanal 53-42 = ENTWICKLER.

Inkarnationskreuz

Was mir hier jetzt auch noch aufgefallen war – ist – und ich habs auch extra hervorgehoben durch weiße Schrift auf schwarzen Hintergrund – das der Großteil meines Inkarnationskreuzes mit Rückzug zu tun hat – weil da gibt es ja auch noch

  • Tor 33 = Umsicht
    Die Umsicht, zu erkennen, wann ein aktiver Rückzug notwendig ist, um zu neuer Stärke zu finden.
    in der Linie 6 = Loslösung
    Im Rückzug die Fähigkeit loszulassen
    definiert durch die unbewusste Sonne = Die körperliche Ausstrahlung
    das Ganze noch ins Licht getriggert:
    Die Fähigkeit, im Rückzug alles loszulassen und jenen Ballast abzuwerfen, der einem späteren Neubeginn im Weg stehen kann.

Auf der anderen Seite steht – was ja angeblich mindestens 70 % unseres Wesens ausmacht – das

  • Tor 44 = ZUSAMMENARBEIT
    Die instinktive Bewusstheit, dass Unvoreingenommenheit den Erfolg der Zusammenarbeit fördert.

Dieses Tor gibt es wieder mehrfach definiert:

  • Linie 4 = Führung in Aufrichtigkeit und Allparteilichkeit
    definiert durch die bewusste Sonne = Das Licht mit dem das ICH leuchtet = LEBENSAUFGABE
  • Linie 2 = Leitung
    Zielbewusste Entwicklung gemeinschaftlicher Strukturen
    definiert durch die bewusste Venus = Die Werte in Gemeinschaft und Beziehung
  • Linie 5 = Organisation – instinktives Erkennen der Muster
    definiert durch den bewussten Jupiter = Die Ressource für glückende Expansion = PROSPERITÄT

Wobei – ich glaub, das reicht mal wieder – wurde wesentlich länger als geplant 😉

Aber vielleicht ja auch für dich ne Anregung, dir mal deine PLDs an zu schauen – hast ja jetzt hier auch eine Zusammenfassung der jeweiligen Paare – und sie auf deine Veranlagung um zu legen – und/oder Gemeinsamkeiten zu evaluieren 😉

Mich persönlich hats grad ein ganz großen Schritt wieder weiter gebracht in Bezug auf SelbstErkenntnis – und mir auch vieles von dem, was ich schon wusste, erneut bestätigt.

Alle Texte zu Toren und Linien aus 64keys


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s