Beeinflussung

Mir ist noch etwas aufgefallen in den letzten Tagen. Es geht nochmals um den Kanal 26-44, weil der allein für manche Dinge einfach zu wenig ist 😉

Meine Erkenntnis – es braucht auch entsprechende Kraft dafür, um ihn erfolgreich einzusetzen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

bewusste BeobachterInnen

kehleManche werden wissen, wovon ich schreibe – andere noch nicht ganz 😉

Es gibt in der Arbeit mit der Human Design Matrix eine tiefgreifende Unterscheidung, die ich in der Form nur von da kenne – wir unterscheiden die bewusste Persönlichkeit, welche zum Zeitpunkt unserer Geburt definiert wird.

Weiterlesen

Kanal 19-49 Feinfühligkeit

feinfuehligkeit1949Ich hatte es schon mal erwähnt – den tollen elektromagnetisch definierten Kanal der Feinfühligkeit – der irgendwie das Einzige war, was ich an meinem Kurzzeitlover eigentlich so gar nicht missen mochte – also weswegen ich 2x meine ursprüngliche EntScheidung, gleich schnell davon zu laufen – doch nochmal hinterfragte – und ihm noch ne 2. und 3. Chance gab.

Naja, 4. Chance hat noch nie wer bekommen – also auch diesmal nicht – so grenz.genial kann eine Definition gar nicht sein 😉

Und vor Allem kommt ja jetzt auch noch dazu – ich kenne zwischenzeitlich meine Veranlagung – ich kann mir auch in kurzen Momenten das aneignen, was mir jemand anderer mitbringt – ich brauche keine Jahre und Jahrzehnte an der Seite eines Menschen verharren, bis ich kapiert habe, dass all diese Dinge auch in irgend einer Form in mir präsent sind 😉 Weiterlesen

Mandala – integriertes Chart

Jetzt haben wir also unser unbewusstes Design, welches ca. 3 Monate vor unserer Geburt vollendet ist – und die bewusste Persönlichkeit, welche zum Zeitpunkt unserer Geburt vollendet ist – und erst durch das annehmen und ausleben beider Teile führt zu unserem vollen Potential – und kann nochmals von dem abweichen, was in den beiden einzelnen Teilen definiert ist.

Wenn wir wirklich unser ganzes, bereits ewig in uns angelegtes, Potential ausnutzen wollen, dann ist es vor allem auch wichtig, zuerst beide Teile unseres Seins an zu erkennen und auch zu zu lassen, um dann in die Gesamtheit kommen zu können.

Weiterlesen