un-bewusst

Heut möchte ich nochmals intensiver auf die Thematik von

  • bewusster Persönlichkeit
  • unbewusstem Design

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Mandala – unbewusstes Design

Bei der Arbeit mit der Human Design Matrix gehen wir davon aus, dass nach ca. 6 Monaten im Mutterleib der Körper fertig gestellt und voll ausgereift ist. Dazu gehört auch das Körperbewusstsein, welches einen Teil unseres Unbewussten darstellt. Diese Veranlagungen und Ausprägungen können wir im Chart des unbewussten Designs erkennen.

Das, was im unbewussten Design angelegt ist, steht uns jederzeit zur Verfügung – wenn wir es zulassen – aber oftmals lehnen wir das kategorisch ab, weil es nicht in unser bewusstes Weltbild passt. Ich weiß, ist beim ersten mal lesen und/oder hören nicht leicht, es sofort annehmen zu können.

Weiterlesen

FarbSpiele = LichtOrgel

Eines der nachhaltigsten Aha.Erlebnis aus dem Aufbaumodul „Below the Line“ von PentaDesign:

Wir haben zwar alle unsere Veranlagungen, aber wenn wir für uns allein sind, dann schlummern manche der Definitionen vor sich hin – sind zwar latent vorhanden – aber strahlen nicht wirklich in ihrer vollen Pracht – aber wenn sie von außen wieder „beleuchtet“ und „erweckt“ werden, haben wir sie zur vollen Verfügung.

Woow – als ich vom Seminar heim kam war eine meiner ersten Aktionen, mir mich in ein FlipChart ein zu zeichnen – also nicht mein integriertes Chart (Körpergrafik) – sondern mal nur das, was ich mir selbst aktiviere – was ich wirklich immer zur Verfügung habe – auch, wenn ich für mich allein im Himmelreich des Ortes residiere, wo die Götter Schach spielen.

Weiterlesen

44-26 – Übermittler

ursprünglich veröffentlicht am 2010-08-31

Mein grosses Thema – ich liebe diesen Kanal – naja, seit Kurzem – ne Zeit lang hab ich mich damit überhaupt nicht wirklich anfreunden können 😉

Wie auch – schliesslich hab ich ihn elektromagnetisch – die 44 bewusst – die 26 unbewusst – und ich hab ja ein halbes Jahrhundert meine ganzen unbewussten Veranlagungen zwar immer wieder mal aus.gelebt, aber nicht wahrhaben wollen – ja schlichtweg unterdrückt über das zweite viertel Jahrhundert.

Weiterlesen