2. Reihe oder ganz vorne?

Das ist hier die Frage. Wobei – wars eigentlich nie – zumindest in meinen unselbständigen Jobs war es immer klar, dass ich nie ganz vorne stehen will und werde. In der Zeit meiner Selbständigkeit wiederum wars klar, dass ich vorne stehe – und auch das war kein sonderliches Problem für mich. Weiterlesen

Werbeanzeigen

offene Emotionen + Konditionierung

Wieder mal das Thema „offenes Emotionalzentrum“, weils mal grad wieder ganz nachhaltig Thema in meinem Leben war.

Ich hatte schon vor einiger Zeit beschrieben, dass ich mal ganz toll in einen Mann verliebt war – und mich dann „komisch“ fühlte, weil diese „Schmetterlinge im Bauch“ schlagartig weg waren, als wir uns 2 Wochen mal nicht sahen.

Weiterlesen

Wenn Kapazität einen Fokus bekommt ;-)

Wieder mal ein ganz persönliches und spezielles Thema – ich habe (im Sakralzentrum = Generator) das Tor 14 definiert – was in PentaDesign-Sprache Kapazität ist – in Bezug zu Teamprozessen.

Genau gegenüber (im Selbst) liegt das Tor 2 – Fokus – d.h. – wenn meine Kapazität eine Richtung bekommt, dann kann sie so richtig „loslegen“.

Wobei – so einfach ist es dann doch nicht – weil wenn der Generator an sich nicht „anspringt“, nutzt die ganze Liebesmüh eines definierten Tores 2 nichts – die Kraft bleibt in 14 – und lässt sich nicht wirklich dazu bewegen, ins Fließen zu kommen.

Weiterlesen

funktionales Penta

ursprünglich veröffentlicht am 2010-05-31

Wie lange hatte mich dieser Begriff verfolgt – bis ichs endlich auch selbst erleben durfte, was das heissen könnte – und die Erkenntnis ist, dass ich mir darunter etwas (fast) ganz anderes vorgestellt hatte als es im Endeffekt war.

Doch ich beginn mal ganz am Anfang – PentaDesign – Serendip – Brunn am Gebirge – Nicole und Andreas Ebhart.

Sie liefen mir immer wieder „über den Weg“ – beide – unabhängig von einander – und irgendwann machte es „klick“ – die machen ja sowas wie Human Design – aber mit dem Aspekt von Teams.

Weiterlesen