Emotionen

offenes Emotionalzentrum, definiertes Tor 59Ich hab ein offenes EmotionalZentrum – und ich hatte in meiner PentaDesign-Ausbildung gelernt, dass ich emotional – so für mich allein – eigentlich cool und nüchtern bin. Und ich habs dann auch lange beobachtet und kanns nur vollinhaltlich unterschreiben.

Wenn ich für mich allein in meinem Knusperhäuschen im Himmelreich bin – dann bin ich meist ruhig und ausgeglichen – selten unrund – und wenn, dann hats immer mit anderen Menschen zu tun.

„Emotionen“ weiterlesen

Advertisements

CTM =>zyklische EntWicklung

Kanal 42-53 ReifungIch möchte jetzt die vorherigen Betrachtungen in Bezug auf meinen (Führungs)Kanal 7-31 ausweiten um die Möglichkeit, wie ich mich weiter ent.wickle – wie ich lerne, worauf ich achten sollte/muss 🙂

Kommen wir zu meinem nächsten Kanal, den

unbewusst definierter Kanal 53-42 – zyklische EntWicklung

„CTM =>zyklische EntWicklung“ weiterlesen

Profil 6/2

Gleich wieder vorweg – meine persönlichen Erfahrungen – aus meiner persönlichen Sicht – mit Menschen, welche dieses Profil ihr eigen nennen. Und auch diesmal wieder nichts, was primär mit meiner eigenen Veranlagung zu tun hat – sondern etwas, was viele Menschen in meiner unmittelbaren Umgebung gemeinsam haben – unabhängig von den jeweiligen individuellen Definitionen 😉

Profil 6/2

Ich würds mit meinen eigenen Worten so erklären:

Menschen mit Profil 6/2 könn(t)en sich dessen bewusst sein, dass sie als Rollenvorbild (6) durchs Leben schreiten und ihre – meist unbewussten – Talente (2) einfach ausleben.

„Profil 6/2“ weiterlesen

42/53 = Reifung

Weils grad so gut auch zur Übersiedlung des Blogs passt – und dass ichs mir jetzt wochenlang verkniffen hatte, neue Beiträge zu posten, damit die Nachvollziehbarkeit (m)einer Ent.Wicklung nicht beeinträchtigt wird – genau hier und jetzt – mein

Kanal 42/53

REIFUNG – Bereitschaft und Energie für Wachstum durch zyklische Weiterentwicklung (Evolution).

„42/53 = Reifung“ weiterlesen

Manifestor = Macho?

ursprünglich veröffentlicht am 2008-05-15

ein Thema, was mich immer wieder mal beschäftigt, seit ich mich eben mit dem Human Design System auseinander setze ist die Häufigkeit von Machos bei der Gattung der Manifestoren.

Irgendwie wäre es ja eigentlich verständlich – weil viele Manifestoren eben keine Kraft haben, mit der sie selbst etwas „machen“ können. „Manifestor = Macho?“ weiterlesen