Kanal 53-42 = Reifung – zyklische EntWicklung

Nachdem er bei unserem 1. LiveZoomCall auch Thema war, möchte ich mal etwas genauer auf diesen Kanal schauen – aus meiner Sicht – aufgrund meiner eigenen Erfahrungen – hier vorweg mal die Beschreibung des Kanals gemäß 64keys:

Kanal 53/42, ENTWICKLER

REIFUNG – Bereitschaft und Energie für Wachstum durch zyklische Weiterentwicklung (Evolution).

Zyklische Entwicklungen sind das Wesen dieser Spezialisierung.

Für mich verläuft das Leben in Form einer Spirale.

Das Durchlaufen der natürlichen Zyklen von Start, Wachstum, Reifung und Abschluss beschreibt dabei meine Entwicklung am besten.

Dabei bewege ich mich aber nicht im Kreis, sondern auf der Spirale der Entwicklung stetig weiter.

Für mich ist der Abschluss eines Zyklus wichtig.

Ich sollte daher nur Prozesse starten, die ich auch zu Ende bringen kann.

Denn erst dann kann für mich eine neue Schleife beginnen und auch wirklich ein neues Niveau erreicht werden.

Endlos in Prozessen gefangen zu sein, deren Ende nicht absehbar ist, kann Frustration bei mir auslösen.

Ich bin deshalb achtsam darin, welche Zyklen ich beginne.

Denn alles was ich beginne, muss ich auch vollständig durchlaufen.

aus 64keys

So viel zur Theorie – kommen wir zur Praxis – er ist einer meiner 3 definierten Kanäle – allerdings der, der komplett unbewusst ist – und von daher beschäftige ich mich seinen Thematiken auch erst, seit ich Human Design kenne – also manchmal hat er sich sicher auch schon vorher gezeigt – aber er/es war mir eben nicht bewusst.

Vielleicht vorweg noch ein paar Anmerkungen aus meine 2. Reading bei David Peters damals – über Beruf und Berufung – in dem er mir erklärte, dass er nicht nur meiner zyklischen EntWicklung dient, sondern auch dazu, anderen diesen Schubbs zu geben, den sie brauchen, um ins Tun zu kommen.

Damals hab ich es noch nicht wirklich verstanden, wie das gemeint sein könnte – mittlerweile ist es mir schon ziemlich bewusst, wie dieser Kanal „funktioniert“ 😉 Naja, zumindest, wie er bei mir – und auch durch mich – funktioniert.

Auf der einen Seite ist es so, dass ich bestimme, wann etwas „fertig“ ist – also wann ein Zyklus zu Ende ist – das kann durchaus auch sein, dass andere Menschen es anders sehen – und auch oftmals nicht verstehen, warum es – für mich – jetzt eben beendet ist. Das bedeutet allerdings auch nicht, dass das Thema auch wirklich abgeschlossen ist – sondrn möglicherweise auch nur der aktuelle „Durchlauf“.

Ich denke da jetzt speziell an meine NLP-Ausbildung – also einerseits hatte ich während der Trainer Ausbildung ein Aha Erlebnis, aufgrund dessen ich aufhören wollte – damals meinte mein Mann, ich habs schon bezahlt, also sollt ichs auch fertig machen – tat ich – ich hab die Ausbildung beendet – ich hab das Testing bestanden – ich hab alle Assistenzen abgeleistet – aber ich hab keine Abschlussarbeit geschrieben – und habe daher auch nicht das Zertifikat, dass ich Lehrtrainerin bin.

Warum?

Weil ich eben während der Ausbildung drauf kam, dass ich selbst keine NLP Ausbildungen anbieten werde – und mir daher um die Zeit schade war, die ich mit der kompletten schriftlichen Ausarbeitung einer Ausbildung vergeudet hätte. Auch der Vorschlag meines damaligen Mannes, der die Ausbildung ein Jahr nach mir machte – und abschloss – seine Arbeit geringfügig um zu ändern und ein zu reichen – wäre mir wie eine bewusste Lüge erschienen – und entsprach mir nicht.

Statt dessen habe ich damals mein erstes Fernstudium konzipiert und umgesetzt – aus dem dann letztendlich auch meine ersten Bücher entstanden sind – und seit ich in Pension bin, habe ich neue Bücher geschrieben – und bereite aktuell meinen Online Workshop auf, der auf einem ganz anderen Level stattfinden wird, als es damals das Fernstudium war = ein Beispiel meiner zyklischen und spiralenförmigen EntWicklung.

„Meine Thematiken“ kommen immer wieder – aber ich merke auch, dass ich immer wieder einen etwas anderen Blick darauf werfen kann – um eben wieder eine SpiralenStufe weiter zu kommen.

Aktuell ist es das Thema – alleingeborener Zwilling“ – welchem ich mich – mal wieder – stelle – und darauf aufbauend auch gleich Narzissmus, damit diese aktuelle SpiralenStufe in einem einzigen Heilungsprozess gelöst werden kann.

Das Thema“Alleingeborener Zwilling“ kam vor einigen Jahren in einigen „AufstellungsWochenenden „immer wieder – aber damals dachte ich mir noch nichts dabei. Dann gab es da die eine Aufstellung als Klientin, in der ich meinen Bruder kennen lernte – allerdings dachte ich an einen eventuellen unehelichen Sohn meines Vaters – nicht an (m)einen Zwilling.

Dann fiel mir irgendwann mal die Antwort meines Vaters ein, als ich ihn damals mal fragte, warum er und meine Mutter kein zweites Kind bekommen hatten, nachdem er sich ja immer einen Sohn gewunschen hatte – er erzählte mir, dass eigentlich seine Mutter der Hebamme bei meiner Geburt assistieren sollte – und die dann meinte – „Ist schließlich dein Kind, also hilf du ihr“

Und dann kam der Satz – „Die Nachgeburt war fast wie ein zweites Kind, das war so grausig, das wollte ich nie wieder erleben müssen.“ Das war der Moment, in dem mir bewussst wurde dass ich schon wieder mal nicht auf die ersten Anzeichen gehört hatte – weil vielleicht betrifft mich ja dieses Thema auch direkt.

Aber da ich mittlerweile auch weiß, dass es da eine missglückte – oder nur teilweise geglückte Abtreibung gab, könnte es durchaus auch sein, dass wir zu dritt waren – weil ich glaub kaum, dass damals aufgehört worden wäre wenn nicht etwas abgegangen war – aber auf der anderen Seite gabs da eben noch diese „Nachgeburt“.

Doch darüber schreibe ich lieber im anderen Blog noch ausführlicher – kommen wir hier wieder zurück zum Kanal 53-42 – der zyklischen EntWicklung – war mir jetzt nur auch noch als Beispiel eingefallen, dass ich bei manchen meiner Themen immer mehrere – und/oder – wiederholte Anläufe brauche, bis sie in die Heilung kommen können.

Das andere Thema des Kanals ist dieser Stubbs – dieser Anstoß – den ich liefern kann, damit bei anderen Menschen etwas ins Rollen kommt – das war auch der Hintergedanke des heutigen BeitragsBildes – ich sehe mich als der Queue und/oder die weiße Kugel – ich stoße etwas an – und dann rollen auch die anderen Kugeln übers Spielfeld – und fallweise muss mal wieder was angestoßen werden, was dann weiter rollen – und versenkt – werden – kann und darf.

Aus diesem Blickwinkel sehe ich auch meine BlogBeiträge und Videos – als Hilfestellung für andere, sich selbst besser zu verstehen – und vor allem auch, zu begreifen, wie man selbst tickt – und immer mehr Menschen auch den Weg zu ebenen, damit sie erkennen, wie individuell sie gestrickt sind.

Ich bin überzeugt, dass auch ein Schwenk – weg von

  • MindSetArbeit = Affirmationen & Suggestionen & Powersätze
  • nur die besten MarketingStrategien und VerkaufsTechniken bringen gutes Geld

hin zu

  • Ich behandle mein UnBewusstes wie meinen besten Freund
  • mein Körper weiß ganz genau, was ihm – und mir – also uns – gut tut

auch grundlegend etwas ver.ändern kann und wird – weil wenn wir weg kommen davon, unser UnBewusstes als Feind zu sehen, welches wir umprogrammieren müssen – dann nehmen wir auch viel K(r)ampf aus unserem Leben – und unser UnBewusstes schwingt sich auf eine ganz andere Frequenz ein – daher brauchen wir auch nicht gekünstelt und krampfhaft positiv Denken – weil wirs dann einfach leben können.

Und je bewusster jede und jeder Einzelne von uns sich selbst ist, desto weniger sind wir von außen beeinflussbar – desto weniger machen wir uns vom MainStream abhängig – desto mehr kommen wir – wieder – in unsere Essenz – und dem Kern unseres Seins – und das ganz ohne dass wir uns wieder von irgend welchen Gurus abhängig machen 😉

Bild von David auf Pixabay


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s