Beispiel 8 = die Koordinatorin unter sakral definierten Personen & kurzer Blick aufs Business

Begin the begin – wie immer – zuerst mal die FamilienÜbersicht

Letztens hatten wir die Initiatorin unter sakral definierten Eltern – heute haben wir die Koordinatorin mit der sakral definierten Familie – und dem sakral definierten beruflichen Vorgesetzten.

Und was mir speziell auch auffällt – auf einen der ersten Blicke – in der Familie haben alle das Profil 6/2 – was ich mir auch als besondere Herausforderung vorstellen könnte – die bewusste Linie 6 – die den Überblick hat – irgendwie aus einer MetaPosition auf die Welt schaut – und andererseits – unbewusst – sich fallweise in ihr spezielles Talent vergraben können oder wollen.

Da kommt es jetzt drauf an, wie unterschiedlich die jeweiligen Interessen sind – möglicherweise ergänzen sie sich auch hervorragend – oder es kann noch so abgeglichen werden, dass es ein stimmiges großes Ganzes werden kann.

Von einem oberflächlichen Blick auf alle Drei fällt der MacherKanal beim SpezialistenMann auf, der die beiden anderen möglicherweise zusätzlich fordert – oder triggert – je nachdem, wie er ausgelebt wird. Dieses ständig beschäftigt sein kann speziell der KoordinatorinnenMutter zusätzlichen Stress bescheren – und eventuell auch Druck machen, weil alle drei – allein für sich – das WurzelZentrum offen haben.

Beim Kind fällt mir der Kanal 14-2 auf, der der Kraft eine Richtung gibt – und der Mutter dann auch die Qualität dieses Kanals mit gibt.

Alle FamilienMitglieder haben auch mindestens einen Split (Mann hat TripleSplit) – siehe dazu eventuell auch:

Was auch noch wichtig sein könnte an dieser 3-er Konstellation sind die Vaiablen, die sich in den Charts immer links unten finden – hier haben wir

  • Vater = Variable 1
  • Fokus = Variable 2
  • Kind = Variable 16

Es gab schon mal eine MiniSerie zu dieser Thematik – siehe

die 4 Pfeile da beim Kopf = 16 Variable unseres Lebens

hier nur kurz zusammen gefasst – neben den ganzen Einzelkomponenten – die du in kompakter Form – HIER nachlesen könntest – gibt es die Durchnummerierung von 1 bis 16, wobei

  • 1 = LLLL
  • 16 = RRRR

Und so grundsätzlich – je höher die Zahl, desto mehr tendiert der Mensch zu RRRR – je niedriger, desto mehr ist er noch LLLL

  • LLLL ist in 64keys der Hai, der so ist, wie er ist – und es nicht nötig hat, sich zu verändern, weil er sowieso der Herrscher in seinem Universum ist
  • RRRR ist in 64keys der Alf, der neugierig neue Welten erforscht und sich dort auch alles anschaut und sich gelegentlich auch flexibel an die Gegebenheiten anpasst.

Warum ich das hier jetzt doch etwas detaillierter schreibe ist, dass die Eltern 1 & 2 haben – und das Kind 16 – das bedeutet, vom grundlegenden Wesen her irgendwie das andere Extrem auslebt – was öfter zu grundsätzlichen Meinungsverschiedenheiten geführt haben könnte – und/oder kann.

Doch kommen wir zu den einzelnen InterAktionen

Mann – Fokus

Hier bleibt auch im Komposit das WurzelZentrum offen, d.h. auch beide gemeinsam lassen sich Druck von außen machen.

Es könnte sein, dass es zwischen den beiden auch ab und zu ein MachtThema gibt, weil sich im Komposit der Kanal 34-57 schließt. Die zweite ausgewiesene Ergänzung ist der Kanal 57-20 = Spontanität. Diese beiden Ergänzungen bringen auch die jeweiligen Thematiken des MilzZentrums zur Geltung.

Ich hatte schon in früheren Beispielen beschrieben, wie das mit den offenen und definierten EmotionalZentren ist – also dass die Person mit dem offenen EmotionalZentrum oftmals auf die Emotionen der Person anspringt, die es definiert hat.

In vorliegendem Fall kann es sein, dass der Fokus auf die emotionalen Wellen des Partners aufspringt – und diese – seine – Emotionen – möglicherweise sogar verstärkt auslebt.

Für den Fokus ist es wichtig, sich immer wieder bewusst zu machen, dass eventuelle unangebrachte emotionale Wellen nicht unbedingt etwas mit ihr zu tun hat – gilt auch für alle nachfolgenden Konstellationen, weil außer dem Kind alle emotional definiert sind.

Es kann für Menschen mit offenem EmotionalZentrum auch bereichernd sein, sich mit Menschen zu umgeben, die dieses Zentrum definiert haben – ich kann das aus eigener Erfahrung sagen, dass es total angenehm ist, einen emotional definierten Menschen um sich zu haben, wenn dieser emotional ausgeglichen ist.

Kind – Fokus


Bezugnehmend auf das EmotionalZentrum könnte dies die – für beide Seiten – angenehmste InterAktion sein – also keine emotionale Achterbahnen – wenn nur die beiden zusammen sind – sobald eine der anderen Personen – zum Beispiel eben auch der Vater – dazu kommt, springen beide auf dessen emotionale Befindlichkeit an.

Das Kind hat auch noch das EgoZentrum offen, kann also sein, dass es sich den Eltern gegenüber beweisen möchte, dass es besser ist als andere – seien es Familienmitglieder – oder auch Schul- und/oder ArbeitskollegInnen.
Es gibt in dieser Konstellation auch einiges an negativen Triggern für das Kind:

  • Tor 28.4 = bewusste Venus = Werte
    Risiko – Festhalten und Einsatz aller Mittel
  • Tor 43.6 = bewusster Jupiter = Prosperität
    Durchbruch, weil das Wissen kollektiv wertvoll ist
    hier gibt es auch noch einen positiven Trigger durch die Mutter, d.h. diese Thematiken werden eher in Extremen ausgelebt
  • Tor 23.1 = unbewusster südlicher Nordknoten = Umfeld
    Bekehrungseifer, um neue Werte zu etablieren
  • Tor 18.3 = unbewusste Venus = Moral
    Fanatischer Eifer, wenn Korrekturbedarf erkannt ist.

Mann – Kind

Ich möchte hier mit den negativen Triggern des Kindes – durch den Vater – beginnen:

  • Tor 1.2 = bewusster nördlicher Mondknoten = Sichtweise
    Ideale – Ausdruck von Schönheit durch Ideale geprägt
  • Tor 61.3 = bewusster Uranus = Innovationskraft
    Durch Kooperation der Wahrheit den Weg bahnen
  • Tor 61.3 = unbewusster Uranus = Erneuerung

Dann gibt es 2 Ergänzungen, das bedeutet, dass diese Themen ein enormes AnziehungsPotential in sich bergen.

  • Kanal 44-26 = Einfluss = Vermittler (auch bekannt als ManipulationsKanal)
  • Kanal 63-4 = Verstehen = Verifizierer

Hier haben wir jetzt auch die beiden Extreme von LLLL und RRRR direkt – und möglicherweise ein Unverständnis des Vaters für die Ansichten des Kindes – also noch intensiver als in Bezug zur Mutter.

Fokus – Schwester

Diese Interaktion ist jetzt eine, die beiden ihren Split verbindet – was eine innige Beziehung zwischen den Beiden bedeuten könnte – oder das genaue Gegenteil – wenn die geschwisterliche Rivalität zu groß war.

Die beiden verbinden sich auch einen Kanal zur Kehle, was darauf hin weist, dass sie zusammen auch kommunikativer waren wie jede für sich allein – und sie konnten gemeinsam auch all ihre gemeinsame Kraft zum Ausdruck bringen.

Durch das definierte EmotionalZentrum und den Manipulationskanal könnte ich mir vorstellen, dass die Schwester der dominantere Part in dieser Interaktion war/ist – vom logischen Standpunkt aus „dominiert“ sicher unser Fokus.

Bezüglich TriggerPotentialen schlägt das Pendel zugunsten des Fokus aus 😉

Berufliche Partnerschaft

Hier haben wir jetzt einen von sich aus geerdeten Boss, von dessen bodenständiger Verbundenheit – und überschäumender Kraft unser Fokus durchaus profitieren kann, wenn sie es zuläßt – es kann aber auch zu einer Konditionierung durch den Boss führen.

Im Gegensatz dazu kann er von ihren definierten Zentren mit naschen und profitieren – gemeinsam haben sich alle Zentren – außer dem KopfZentrum – definiert – das bedeutet, das Denken bleibt offen – und kann jederzeit weiter von außen angeregt werden – es ist nicht starr und auf eine Art und Weise fest gelegt und/oder fixiert.

Nachstehend noch die Gegenüberstellungen der jeweiligen BusinessPositionen – links = Boss & rechts = Fokus:

Talent im Wertschöpfungsprozess gem. 64keys = Berufung = unbewusster Mars:

Wenn wir von einer Produktion in einem Betrieb ausgehen, sehen wir hier, an welcher Stelle in diesem kompletten Prozess die beste und erfolgversprechendste Position ist – und – wie es sich für einen Umsetzer gehört = Realisierung die Stärke des Boss 😉

Verbreitung beinhaltet Alles, von PR und Marketing, bis zu Vertrieb, sowie Verwaltung und Logistik.

Kooperationsprofil gem. 64keys = Kultur = unbewusster Jupiter:

Beim Boss ist Flexibilität am wenigsten ausgeprägt – und beim Fokus „im Netzwerk“ und „Eigenständig“ – dafür gibt es ja den Boss 😉

Authentische Ausstrahlung gem. 64keys = Lebensaufgabe = bewusste Sonne:

Hier geht es darum, wie man im Außen wirkt – da gibt es eine relativ hohe Übereinstimmung zwischen beiden .- was bedeutet, dass beide am Authentischsten wirken, wenn sie ihre Talente im Beruf voll ent.falten und ausleben können – auch – oder gerade auch – als Koordinatorin.

Prosperitätsmodus gem. 64keys = Pearl = bewusster Jupiter:

Investierend zeugt von einem „guten Händchen“ zu Geld – und damit geschickt um zu gehen, um es zu immer wieder gewinnbringend zu vermehren – Lenkend weißt darauf hin, mit dem Geld anderer erfolg-&-reich zu wirtschaften.

Mehr über diese Positionen findest du auch unter PearlSequenz aus Gene Keys = Prosperität


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s