Schaltkreise im Human Design und was die für dich bedeuten können

Ich hatte es letztens schon angesprochen, dass der MacherKanal im individuellen Schaltkreis liegt – konkret in einer Kombination von Wissen und Zentrieren – und noch dazu im Integrationsfeld:

Aber du siehst, da dadurch nur ein Bruchteil der möglichen Kanäle abgedeckt ist – es muss also noch mehrere andere Schaltkreise geben, die unsere Veranlagung ausmachen – nachstehend noch eine weitere Übersicht, schön die Zusammenhänge aufzeigt:

Die Schaltkreise Verstehen und Sinnfinden gehören zur Gruppe des Kollektivs – bedeutet, diese deine individuellen Definitionen betreffen immer auch das Kollektiv. Dann gibt es noch die Gruppe von Gemeinschaft – oft auch als StammesSchaltkreise bezeichnet – und darin finden sich Kooperieren und Schützen:

Was bringt dir dieses Wissen jetzt?

Es ist eine weitere BetrachtungsEbene, wenn du auf ein Chart / eine Körpergrafik schaust – du kannst genau erkennen, welche SchaltkreisGruppe jemand besonders „bedient“ – bzw. wo eben deren / dessen Präferenzen und Intentionen liegen – ohne jetzt auf die Details des Charts ein zu gehen.

Mehr zu Schaltkreisen – und was da noch dazu gehört findest du im Mitgliederbereich unter „Grundlagen Human Design“

Ich möchte es dir mal an meinem Beispiel zeigen:

Auf den ersten Blick erkennt man, dass ich viele Definitionen im Schaltkreis Kooperieren (gelb) habe – konkret schaut die Verteilung so aus:

  • 5 Tore = Kooperieren = Gemeinschaft
  • 4 Tore = Wissen = Individuell
  • 3 Tore = Sinnfinden = Kollektiv
  • 3 Tore = Verstehen = Kollektiv
  • 1 Tor = Schützen = Gemeinschaft

Ok – sind jetzt 16 definierte Tore in Summe – was nicht sein kann, weil es müssen sowohl bewusst als auch unbewusst je 13 sein, das ergäbe in Summe 26 – wo sind die fehlenden 10?

Ganz einfach – ich habe viele Tore mehrfach definiert – wenn ich jede einzelne Definition zähle, ergibt das

  • 9 Definitionen = Kooperieren = Gemeinschaft = 44×3 & 32×3
  • 6 Definitionen = Wissen = Individuell = 28×2 & 24×2
  • 6 Definitionen = Sinnfinden = Kollektiv = 42×3 & 33×2
  • 3 Definitionen = Verstehen = Kollektiv
  • 2 Definitionen = Schützen = Gemeinschaft = 59×2

Du siehst, manchmal sind doch die Details wichtig in der Betrachtung der eigenen Veranlagung 😉

Für mich konkret bedeutet das, dass ich bei allem, was ich tue, immer das Wohl der Gemeinschaft und/oder des Kollektivs in den Vordergrund stelle – und nicht so sehr meine individuellen Interessen.

Ich gestehe aber, das ich – seit ich mich mit Human Design be4schäftige – durchaus auch gelernt habe, mich selbst wichtiger zu nehmen – und meine ureigenste Veranlagung zu lieben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s