Mein Thema mit 2. Linien im Profil

Ich nenne ja das Profil 4/6 mein eigen – und ich weiß, dass ich mit anderen mit diesem Profil keine nachhaltigen Themen habe. Das gleiche gilt für Menschen mit dem Profil 1/3 – da fiele mir auf Anhieb niemand ein, mit dem ich nicht gut klar komme.

Weil mir auch grad die spontane Idee kam, mir nochmals meine UrsprungsFamilie an zu schauen – bestätigt mir das jetzt Nachfolgendes eher auch noch – der Mensch, mit dem ich eigentlich die wenigsten Probleme hatte, war die zweite von links.

Dann gibt es da Menschen mit dem Profil 2/4 – da gibt es in meinem Leben 2 Extreme – das eine ist, dass einer meiner HerzensMenschen dieses Profil hat – und ich mich hervorragend mit ihm verstehe – wir in vielen Dingen ganz ähnlich ticken – und es überhaupt kein Thema gibt, über das wir nicht sprechen könnten.

Dann gibt es da meinen LetztEx, der mich zu Beginn nachhaltig faszinierte – bis ich dann hinter die Fassade blicken „durfte“ – und erkannte, dass da gar nichts Gold ist, was so glänzte.

Bei ihm – und bei einigen anderen kippte diese Faszination mit zunehmender Dauer unserer „Beziehung“ immer mehr – und sobald ich drauf kam, dass sie so absolut nicht „echt“ waren, konnte ich ihnen auch nicht mehr vertrauen.

Ja – klar – ich war auch nicht echt – weil ich nie meine wahre Veranlagung lebte – sondern mich immer zurück nahm, um ja die Harmonie nicht zu stören – ist mir mittlerweile sehr wohl auch bewusst.

Dann gibt es eben meine erste Liebe – oder auch meinen großen Bruder, der mit 20 bei einem AutoUnfall verstarb – und auch noch einige wenige andere Menschen – bei denen die Faszination geblieben ist – auch über Jahr(zehnt)e hinweg – auch über ihren Tod hinaus – allerdings sollte es nicht „zu eng“ werden.

Und dann gibt es da auch noch Menschen mit Profil 6/2 – und da kann ich fast durchgehend sagen, das geht gar nicht 😉

Es gibt zwar 2 oder 3 Menschen in meinem realen Umfeld mit dem Profil 6/2, mit denen ich mich gut verstehe – aber auch hier darf es nicht zu nah werden.

Mir ist schon klar, dass die mir meine unbewusste Linie 6 spiegeln – weil sie diese auch bewusst ausleben – und mich immer wieder dazu bringen, darüber nach zu denken, ob ich sie nicht endlich zulassen sollte – oder will.

Aber irgendwie sträubt sich da Alles in mir, so werden zu sollen, wie es mir die bewussten Linien 6 vorleben und zeigen. Bei mir spießt sich dieses ausleben der Linie 6 mit meinen Werten in Bezug auf Coaching.

Kein Coaching ohne Auftrag
und/oder auch
Kein unverlangtes FeedBack

Wobei ich ja kein Coaching mehr anbiete – aber es jahr(zehnt)elang gelebt hatte – und das ist geblieben – ich sage niemanden, was falsch läuft bei ihm, solange er mich nicht danach fragt.

Also von wegen 6. Linie – die den Überblick hat – ja, hab ich auch – ich hab auch noch einen ProjektorSplit – und ich hab den Kanal 44-26 – ich weiß sehr gut – und unmittelbar – dass etwas – und wenn mich diese Person interessiert, auch was „nicht stimmt“ an meinem Gegenüber – aber ich knalle ihr/ihm das nicht ungefragt vor den Bug.

Die meisten Menschen, die ich kenne, mit Profil 6/2 tun das aber – sie geben ständig Feedback – ohne danach gefragt worden zu sein – ums mal vom Coaching weg zu bekommen – was für mich in etwa das Gleiche ist.

Egal, ob Feedback oder Coaching – es hat nur auf Wunsch dessen zu geschehen, der davon letztendlich betroffen ist – ist meine felsenfeste Überzeugung – und davon rücke ich auch nicht ab.

Und ich gehe jetzt mal davon aus, dass eben genau Menschen mit Profil 6/2 – die ja auch jeweils ein spezielles Talent (Linie 2) haben – da oftmals diese Grenze überschreiten – und sich auch gar nichts dabei denken.

Wobei mir grad bewusst wird, dass bei mir da noch was mit rein spielt – das Tor 33 = Umsicht – in meiner unbewussten Sonne – das bin einfach ich 😉

Wie auch immer – egal, ob Profil 2/4 oder 6/2 – da gibts automatisch einen gewissen „SicherheitsAbstand“, wenn ich mit denen gut auskommen möchte.

Noch ein ganz persönliches Beispiel – es gibt 2 Männer in meinem Leben – die ich beide innig liebe – platonisch – einer ist 2/4 und einer 1/3 – und ich würde dem mit 2/4 nie ganz so nahe kommen, wie ichs beim 1/3-er tue 😉

Ich hatte geschrieben, dass mir die 6/2-er meine unbewusste Linie 6 spiegeln – daraus resultiert natürlich auch, dass ich im Gegenzug dazu, den 2/4-ern deren unbewusste 4 spiegle.

Kann sein, dass das jeweils in Kombination mit der Linie 2 Konfliktsituationen vorprogrammiert – wobei es natürlich schon auch so ist, dass eben die anderen Profile, die die Linien 4 und 6 ihr eigen nennen, wesentlich spärlicher gestreut sind als grad eben 2/4 und 6/2 – vielleicht war es mir deshalb grad so nachhaltig aufgefallen.

BeitragsBild von StockSnap auf Pixabay


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s