Wofür sollte das gut sein?

Konkret ging es in einer Facebook Gruppe um die Frage:  „Was soll ich außer horoskop-ähnlicher Typisierung damit anfangen? „

Also mit der Human Design Matrix – und ich möchte es auch hier zum Anlass nehmen, darauf zu antworten, bzw. meine Antworten von drüben einfach auch hier rein zu stellen und mit euch zu teilen:

Was kannst du damit anfangen?

Ich möchts mal damit vergleichen, dass ich Skorpion mit Asc. Löwe bin – das sind viele andere Menschen auch.

Ein echtes und gutes Horoskop geht aber auf mehr ein – sieht dich in deiner Gesamtheit – in der Komplexität deines Seins – genauso ist es mit HDS.

Ich bin Generatorin/Umsetzerin mit Profil 4/6 – das würde in etwa dem oben genannten ersten groben Überblick aus astrologischer Sicht entsprechen.

Aber da gibts dann noch viel mehr – 9 Zentren mit jeweils bestimmten Thematiken – die können offen sein oder definiert.

Alle offenen Zentren weisen darauf hin, dass wir da mehr oder weniger ungefiltert von der Umwelt beeinflusst und konditioniert wurden und werden – bei den definierten beeinflussen wir andere Menschen.

In jedem Zentrum gibt es Tore – die sich eventuell zu Kanälen verbinden – bewusst und/oder unbewusst – was nochmals einen essentiellen Unterschied macht.

Jedes der Tore dann nochmals in 6 unterschiedlichen Ausprägungen – und natürlich die ganzen Kanäle – oder eben nicht definierten Verbindungen.

Auch da sind wir noch nicht wirklich viel in die Tiefe gegangen.

Mir persönlich hat es damals unendlich viel geholfen, einfach zu erkennen, dass ich zwar „anders“ bin – aber so ist nun mal meine Veranlagung – bei mir ist meine ganze Kraft unbewusst – andere nehmen das aber wahr – aber ich sah mich ganz anders.

Und ich habe 3 Definitionsbereiche – von daher bin ich immer wieder gekippt zwischen elementarer Kraft – und irgendwo in Träumen schwebend – das ging jahrzehntelang auf die Substanz – als ich mein Chart sah, wurde so einiges einfach klarer – und dann konnte ich Wege finden, mit den Herausforderungen besser um zu gehen.

Die Erkenntnis, dass ich Scanner bin, war dann nur mehr das Mascherl auf dem Geschenk meiner Veranlagung – für mich hat HDS die ganze Schwere und Verzweiflung meines Lebens wesentlich leichter gemacht.

Wie dir HDS helfen kann?

Dich selbst besser zu erkennen – deine Stärken hervor zu holen – deine unbewussten Anteile (sofern es welche gibt) ins rechte Licht zu rücken.

Liebst du deinen Job? Oder wärst du mit etwas anderem möglicherweise einfach glücklicher – und würde dafür auch dein Herz brennen – und du gar nicht darüber nachdenken, das zu tun?

Und wenn du mehrere Definitionsbereiche / Splits hast, dann kannst du dies mit HDS erkennen – und Wege finden, damit in Zukunft besser um zu gehen. Wenn dem so wäre, dann kippst/springst du immer wieder von einer Inselgruppe zur nächsten.

Bei Scannern ist es ja sowieso so, dass wir nicht unser ganzes Leben lang den gleichen Job machen – ich war nie länger als 4 Jahre in der gleichen Firma.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s