negative oder positive Tore

Das war letztens eine Frage, die mir gestellt wurde – in Bezug auf Tore und Kanäle – ob es Tore und/oder Kanäle gibt, die eben – per Definition – negativ  sind – und welche, die positiv sind.

Beides – NEIN

Die Definitionen der Tore und Kanäle und Zentren sind per Definition immer wert.neutral.

Bleiben wir bei den Toren – dort gibt es immer eine negative und eine positive Ausprägung – und irgendwo da dazwischen siedeln wir uns an – aufgrund unserer Konditionierungen, Erfahrungen, Erlebnissen – aufgrund unseres aktuellen MindSets.

Ein Beispiel aus meinem eigenen Chart.

Wenn du bei den Toren schaust, dann hast du daneben fallweise Dreiecke – oder auch Sterne. Falls nichts daneben steht, hast du die Wahl, in welche Richtung und Intensität du die Thematik des Tores lebst.

Wenn ein  leeres Dreieck mit der Spitze nach unten eingezeichnet ist, wird die Thematik des Tores in den Schatten getriggert, das bedeutet, du lebst eher die negativen Aspekte aus.

Wenn ein  gefülltes Dreieck mit der Spitze nach oben eingezeichnet ist, wird die Thematik des Tores ins Licht getriggert, das bedeutet, du lebst eher die positiven Aspekte aus.

Wenn ein Sternchen ist, ist das, weil beide Seiten getriggert werden, das bedeutet, dass du eher von einem Extrem ins andere schwankst.

Doch bleiben wir bei meinem Beispiel von Tor 44 – das hab ich ja 3x – einmal ohne – einmal mit Dreieck nach oben – und einmal mit einem nach unten – doch schauen wirs uns am praktischen Beispiel an – ich nehme wieder die Beschreibungen aus 64keys,

Beim ersten ist das Dreieck nach unten, da lebe ich es eher in der negativeren Form aus:

44.4 = Aufrichtigkeit

Führung in Aufrichtigkeit und Allparteilichkeit.
Licht
Der Instinkt, der bei der Führung alle Kräfte einbeziehen kann und mit großer Direktheit auf das Ziel steuert.
Schatten
Der Drang, erfolgreich zu sein, vergisst die Allparteilichkeit und schließt Kräfte aus, die später vielleicht noch gebraucht werden.
Beim zweiten ist das Dreieck nach oben, da lebe ich es in der positiveren Form aus:

44.2 = Leitung

Zielbewusste Entwicklung gemeinschaftlicher Strukturen.
Licht
Der Instinkt, eine gemeinschaftliche Struktur zu schaffen und zu organisieren, welche die gesteckten Ziele erreichen kann.
Schatten
Die Fokussierung auf die Ziele ist so stark, dass dabei leicht die Menschen übersehen werden, was zu quantitativen Erfolgen führt, aber die Qualität vernachlässigt.
Und in der dritten Ausprägung gibt es weder Dreieck noch Stern, da habe ich alle Optionen – und auch die ganze Bandbreite zwischen negativ und positiv zur Verfügung:

44.5 = Organisation

Organisation – instinktives Erkennen der Muster.
Licht
Die Fähigkeit, für andere den richtigen Platz in der Hierarchie zu finden, an dem sie sich entfalten können und der Gemeinschaft dienen.
Schatten
Die manipulative Unterdrückung anderer und der Missbrauch ihrer Fähigkeiten.

4 Gedanken zu “negative oder positive Tore

  1. Guten Tag,
    ich beschäftige mich seit mehreren Wochen intensiv mit HD und ich finde es absolut faszinierend.
    Ich habe auch Tore die von mehreren Planten aktiviert wurde.
    Was bedeutet das für die Qualität und Stärke der Tore in meinem Leben?

    1. Hi Bernd,
      naja, wir alle haben eine bestimmte Menge an Definitionen – und wenn mehrere Definitionen bei einem bestimmten Tor sind, dann wirkt dieses eben intensiver – und/oder – in unterschiedlichen Ausprägungen.

      Ich persönlich halte nicht unbedingt viel davon, wenn behauptet wird, wenn komplett gleiche Definitionen sind, dass das eine zusätzliche Lebensaufgabe ergibt – weil ich finde, alles ist meine Aufgabe in dieser Inkarnation, alles hilft mir zu erkennen, was ich mir ausgesucht habe.

  2. Hallo Christina, wie gehe ich denn damit um, wenn ich bei einem Tor die negative Ausprägung in meinem Bodychart habe? Auf der einen Seite sollen wir ja entsprechend unseres Designs leben, uns auf der anderen aber auch entwickeln. Bin 2/4 Projektorin 26.02.74 und habe 2 Tore mit negativer Ausprägung jeweils im Jupiter (19.1 im Design) und 30.4 auf der Personality-Seite.
    Wäre toll, wenn du mir da weiterhelfen kannst :-).
    Liebe Grüße

    Alex

    1. Ich machs mal ganz konkret – mit den Aussagen von 64keys 😉

      19 = Bedürfnisse
      19.1 = Abhängigkeit = Annäherung auf Basis der eigenen Individualität
      Schatten = Die Angst, mit seinen Ansprüchen auf Ablehnung zu stoßen, macht die Abhängigkeit von emotionalen Prinzipien bewusst

      Jetzt ist ja der unbewusste Jupiter auch Teil der Pearl Sequenz von GeneKeys – bzw. geht es um den KooperationsModus im Business – wenn wir uns jetzt nur den Schatten anschauen, dann finde ich das jetzt nicht extrem negativ – es sagt ja einfach nur aus, dass da immer wieder diese Angst hoch kommen kann – und wird – wenn du dich der also stellst – und sie nicht länger fürchtest – oder sie vielleicht sogar nutzt, um mit den emotionalen Prinzipien zu spielen, dann könnte sich da schon einiges von selbst erledigen 😉

      Das Tor 19 sprintet los – dabei ist es jetzt noch wichtig, ob das gegenüberliegende Tor 49 auch definiert ist, weil dann bildet es den Kanal der Feinfühligkeit, bei dem du dich auch immer wieder hinterfragen kannst, ob du jetzt eben grad was von anderen wahr nimmst – oder obs wirklich deine eigene Befindlichkeit ist.

      Konkret also – wirst du grad wirklich abgelehnt – der lehnt sich dein Gegenüber selbst ab – ist es jetzt wirklich dein Thema – oder seins/ihres? Aber auch – lehnt dich grad wer anderer ab – oder du dich selbst – warum auch immer? Einfach immer wieder hinterfragen und mit den entstehenden Emotionen experimentieren.

      Dann wärs noch wichtig, ob es an einem definierten Zentrum hängt – oder an einem offenen – bei einem offenen könnte es dir mehr Stress machen, als wenn das WurzelZentrum definiert ist.

      30 = Feurigkeit
      30.4 = Burnout – Unrealistisches Tempo aus energievollen Gefühlen
      Schatten = Die Unkontrollierbarkeit der Gefühle, die in unrealistischem Tempo auf zügellose Expansion abzielt und angestrebte Ergebnisse wie eine Seifenblase zerplatzen lässt

      Hier jetzt der bewusste Jupiter als echte Pearl – als Prosperitätsmodus – passt ja dann auch zum anderen – und auch zum Projektor – ich würde mal ganz spontan sagen – „weniger = oft mehr“ – in deinem speziellen Fall – es heißt zwar immer, dass man groß denken und träumen soll – aber vielleicht wärs bei dir einfach besser – und eben für dich stimmiger und sinnvoller, wenn du eben nicht – auf zügellose Expansion abzielst – sondern dich in realistischen Bahnen bewegst – und auf deine Befindlichkeiten Rücksicht nimmst – grad auch als Projektorin.

      Achte auf deine Work/Life-Balance und gestatte dir auch, dich immer wieder in (d)ein Schneckenhaus zurück zu ziehen – widme dich dem, was wirklich dein Talent ist – was dich ausfüllt – und deine 2 vom Profil zum Strahlen bringt – lerne, nicht zu viel zu wollen – schon gar nicht von dir selbst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s