Profil 4/6 – Einflussreiches Vorbild – SCHÖNGEIST

Ich muss nochmal auf mein Profil eingehen – weil wir letztens  real über ein anderes diskutiert haben – und ich das zum Anlass nehmen möchte – meine Erfahrungen mit einzelnen Profiltyen hier nieder zu schreiben.

Vorab die Definition aus 64keys:

Ich betrachte die Welt gerne aus der Vogelperspektive, um einen objektiven Überblick zu gewinnen. Aus dieser Position entwickle ich im Laufe des Lebens meine individuellen Fähigkeiten und kann so für andere zum einflussreichen Vorbild werden.

Wobei die Linie 4 bewusst veranlagt ist und die Linie 6 unbewusst.

Jetzt habe ich ja witzigerweise 2 SchulkollegInnen, die das gleiche Profil haben – und kenne auch viele andere mit dieser Prägung – und da man ja sagt, dass sich gleich und gleich gern gesellt, treffe ich natürlich auch sehr oft auf Menschen mit diesem Profil.

Bei meinem ersten HDS-Reading meinte mein Analytiker – „wie bei den echten Borderlinern ist es auch bei vielen 4/6-er Profilen so, dass sie fallweise Extreme leben – und sie können sich oftmals nicht entscheiden, ob sie ihr Gegenüber lieben oder hassen …..“

Das bleib jahr(zehnt)elang hängen, weil ich auch einige „echte“ BorderlinerInnen kennen lernen durfte im Laufe meines Lebens – und viele davon hatten auch – Profil 4/6. Es ist ein schmaler Grat zwischen „nur“ Profil 4/6 – und dann wirklich reinfallen in das Krankheitsbild.

Für mich macht es den Unterschied, ob jemand bewusst damit umgehen kann – oder eben nicht – wer seine Extreme nicht auf die Reihe bekommt – sich nicht damit arrangieren kann – tendiert möglicherweise leichter zum Krankheitsbild als Menschen mit anderen Profilen.

Ist nur eine Hypothese meinerseits.

Doch bleiben wir beim Allgemeinen – Profil 4/6 – opfert sich oft für andere auf – hat auch in sich die Diskrepanz, dass 4 und 6 transpersonale Linien sind, aber das Profil selbst noch unter die personalen fällt.

Transpersonale Profile stellen eben immer die Anderen in den Mittelpunkt – personelle neigen eher zum Egoismus – zur Selbstbezogenheit – von daher ist das Profil 4/6 eben ein Widerspruch in sich – und lebt allein dadurch wechselnde Interessen und Intentionen.

Wenn dann eventuell auch noch ein oder mehrere Splits dazu kommen, verstärkt sich dieses wenig einheitlich und verlässliche Leben – man schwankt nicht nur zwischen personell und transpersonal – sondern hüpft auch noch zwischen den einzelne Inseln herum.

Doch – es ist trotzdem machbar – ohne bleibende Schäden – naja, wenn andere Menschen auf mich schauen, halten sie mich fallweise schon für ver.rückt und ab.normal – aber was solls – trotzdem bleib ich einflussreiches Vorbild 😉

Dieser Effekt tritt allerdings erst in der 3. Lebensabschnitt so richtig zu Tage – also ab dem Chiron-Return mit ca. 50 Jahren – und ja, ich habs bei mir schon gemerkt, dass ich ab dann ruhiger wurde – naja, sagen wir mal so – mehr in meine Mitte kam.

Wobei ich da ja auch unterschiedlichste Versionen von Profil 4/6 erleben durfte – es gibt Menschen, die sich standhaft weigern, ihre Veranlagungen anzunehmen und auszuleben – die vegetieren noch immer so dahin, wie schon vor 20 Jahren.

Andere wurden durch schwere Schicksalsschläge dazu gezwungen, sich neu zu orientieren – was aber auch nicht bedeutet, dass sie ihre Veranlagung jetzt annehmen und ausleben – durch den freien Willen kann man sich trotzdem auch weiterhin das Leben schwer machen – auch mit Profil 4/6,

Oder man nimmt es an – man arrangiert sich damit – ich hab Profil 4/6 – ich hab 3 Inseln – diese dann noch großteils unbewusst – und ich kann mittlerweile dazu stehen – sowohl, dass ich fallweise regelrecht kippe – von einem Extrem ins Andere – als auch, dass ich mich auf nichts spezialisieren will und kann.

Ich habe zwischenzeitlich auch noch erkannt, dass ich eine Scanner Persönlichkeit bin – was allerdings auch auf diese meine Veranlagung zurück zu führen sein könnte – das werde ich dann noch ausführlicher erforschen, sobald mein neues großes Projekt online geht.

Auf jeden Fall ist es eine Herausforderung, die mir einige Zeit meines Lebens viel Stress gemacht hatte – und über die ich mich mittlerweile freue, weil es mein Leben wesentlich bunter und vielfältiger macht, als es andere Menschen er.leben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s