opportunistisches Rollenvorbild

Dies ist die Bezeichnung meines Profils 4/6 im klassischen Human Design System. Bei 64keys bedeutet es – einflussreiches Vorbild, bzw. Schöngeist. Ich gestehe, in diesem meinen Fall finde ich die HDS-Bezeichnung voll treffend 🙂

Wikipedia sagt dazu:

Der Opportunismus (lateinisch opportunus ‚günstig‘, geeignet‘) bezeichnet die zweckmäßige Anpassung an die jeweilige Situation beziehungsweise Lage.

Meist wird der Begriff eher negativ gesehen – aber ich sehe ihn – in meinem Fall – als absolut positiv – vor allem auch in Hinblick auf mein Tor 7/4 – den Thronverzicht   wobei mich aber meine Harmoniesucht oftmals noch einige Zeit bei dem bleiben lässt, was eigentlich schon vorbei ist.

Nein, geht nicht nur um Männer – geht auch um Jobs – oder auch um Spiele – aktuell ist es mein OnlineKriegsSpiel.

Es gab laufend Angriffe von anderen SpielerInnen – aber irgendwann gabs einen, der mich und einige meiner MitspielerInnen platt machte. Dann war lange Zeit Ruhe – und vor 3 Wochen fing es wieder an.

Diesmal war es ein anderer Spieler einer anderen Allianz – aber er machte wieder gleich mehrere unserer Mitglieder platt – so richtig – er hat uns nicht einfach überfallen, sondern geplündert, alle Truppen geschrottet und alle Gebäude in Brand gesteckt.

Ja, es ist nur ein Spiel – aber es war meine Allianz – und ich habe mich für meine Mitglieder verantwortlich gefühlt – und ich wollte sie nicht im Stich lassen. Obwohl ich beim letzten Mal schon überlegte, aus zu steigen – aber damals machte ich weiter.

Nein, ist kein Zufall, dass sich auch dieses Muster wiederholt – war es früher mein Nebenjob – dann der Vollzeitjob – jetzt war es „meine“ Allianz und „meine“ Mitglieder.

Bei der OnlinePlattform war es im Oktober 2017 so weit, dass ich aussteigen wollte – weil die Absprachen von gleich auf jetzt vom Vorstand über den Haufen geworfen wurden – und ich wusste, dass ich es ausbaden werde müssen. Über Weihnachten kniete ich mich nochmals ganz rein – machte schier Unmögliches möglich – um dann Mitte Jänner 2018 das Handtuch endgültig zu werfen.

Bei meinem letzten Job wollte ich nach 3 Jahren aufhören – das war die ursprünglich vereinbarte Zeit – einige Kolleginnen baten mich inständig, noch ein Jahr zu verlängern – ich willigte ein – und hätte es – jetzt rückblickend betrachtet – lieber bleiben lassen sollen. Aber es war „mein“ Projekt – und „meine“ Kolleginnen – und ich wollte ihnen beistehen, solange sie mich noch brauchten.

Und jetzt war es dieses OnlineSpiel – wo ich etwas aufbaute – eine Allianz leitete – und beim ersten großen Massaker aufhören und aussteigen wollte – es aber nicht gleich tat – wegen meiner Mitglieder.

Doch darum geht es nicht beim opportunistischen Rollenvorbild – sondern darum – irgendwann end.gültig Schluss zu machen – ab zu schliessen – und sich wieder und wieder neu zu orientieren und etwas Neues an zu fangen.

Als ich bei der OnlinePlattform ausstieg, war dies das Ende derselben – der Vollzeitjob endete letztendlich sowieso nach 4 Jahren – und das Spiel geht zwar weiter – aber eben ohne mich.

Ich bin aktuell dabei, die Allianz zu übergeben – sofern sich jemand findet, der sie übernehmen will – und dann meine Bauten zur Ruine verfallen zu lassen. Achja, gab schon 2 Spiele, in die ich mich voll rein kniete – und dann von gleich auf jetzt ausgestiegen war.

Es war immer so – ich brauchte immer lange – wenn andere Menschen beteiligt waren = wegen meiner Harmoniesucht – aber wenn ich dann so weit war, um abzudanken = wegen meinem Thronverzicht = Tor 7/4 – dann für immer und ewig.

Aber ich blase danach nicht Trübsal – sondern orientiere mich neu – opportunistisch – und mache weiter – und weiter – und weiter. Wenn etwas nicht klappt, such ich mir ne neue Spielwiese – und das auch jetzt, wo ich in Pension bin.

Ich lasse das Spielen – und widme mich wieder dem, was ich sowieso vor hatte – aber wegen Winterschlaf jetzt zurück gestellt hatte.

Beitragsbild © Pixabay

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s