wenn die Verführungskunst zur Schüchternheit wird

Ich sags gleich – ist wirklich nicht lustig 🙂

Da gibts immer wieder Männer in meinem Leben, die meine mir angeborene Verführungskunst ins „Negative“ triggern, sprich – eindämmen – um dann möglicherweise die gleichzeitig vorhanden Schüchternheit noch zu forcieren.

SS – nicht „selber Schuld“ – sondern eher „schöne Sch….e“

Ich schreib euch mal meine ureigenste persönliche Veranlagung – die ist an sich schon nicht wirklich lustig *zugeb* – da ist auf der einen Seite die Verführung in allen möglichen Facetten:

59.5 = Verführung

Die Macht der Sexualität, Menschen anzuziehen.

Potenzial

Die Macht der Verführungskunst, die es ermöglicht, Intimität herzustellen und Widerstände zu beseitigen.

Schatten

Die Verführungskunst, die eingesetzt wird, um emotionale Abenteuer zu erleben, die aber meist nur wenig Bestand haben.

Und dann gleichzeitig die Schüchternheit in der schattenhaften Ausprägung – und dann gibts Männer, die ich eigentlich nichts lieber als verführen möchte – und die verstärken mir dann das – in seinen unnötigsten Facetten ;-(

59.2 = Schüchternheit

Schüchtern hinter selbst errichteten Mauern.

Potenzial

Die Schüchternheit, die Trennung und Isolation aufrecht erhält, um die Instabilität, die durch Intimität und Emotionalität entstehen könnte, zu vermeiden.

Schatten

Der Drang, in der Isolation hinter selbst errichteten Mauern zu verharren, was fruchtbare Prozesse und Verbindungen nur mit wenigen anderen möglich macht.

Also meine grundlegende Veranlagung ist der Schatten – aber wenn dann wer kommt, der mir genau das ins Potenzial triggert – wirds letztendlich nicht lustiger *ggg*

Na super

Und als ob das nicht genug wäre – schliesst mir besagte Person jetzt auch noch den Sexkanal – elektromagnetisch – allerdings triggere ich ihm seine 6 in den Schatten – weils so lustig ist (Achtung Sarkasmus)

6.3 = Loyalität

In schwacher Position Unterstützung finden.

Potenzial

Die Fähigkeit, aus einer schwachen Position heraus in einem Konflikt Unterstützung zu bekommen, weil Gefühlstiefe und Loyalität gezeigt werden.

Schatten

Loyalität wird im Konflikt als Unterwerfung unter die herrschende Ordnung empfunden, was zur Ablehnung von Intimität und Verbindung führt.

Dann werde ich mich mal wieder dem Schicksal fügen und n bissale fluchen gehen – den Rest überlasse ich deiner Vorstellungskraft – nur so viel – befriedigt letztendlich nicht wirklich – aber erklärt zumindest einiges, was nicht gelaufen war ;-(

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s