ist unbewusst definiert eigentlich „tragischer“ als offen?

ctm-pentadesignDiesmal frage ich euch, die ihr hier so brav mit liest – wie ist das für euch?

  • Hast du offene Zentren?
  • Hast du etwas unbewusst definiert?

Bzw. anders gefragt:

  • Womit gehts dir leichter?
  • Was macht dir weniger „Probleme“?

Die Idee zu dieser Frage kam mir letzte Nacht, weil ich so drüber herum grübelte, warum mir aktuell manche Menschen so nachhaltig auf den Geist gehen – bzw. warum ich das früher eher ignorieren konnte.

Naja, eh klar – mein offenes EmotionalZentrum – meine Harmoniesucht, die ich mittlerweile einigermassen in den Griff bekommen habe – der Nachteil – ich lass mir eben nicht mehr alles gefallen – und rede zurück, bzw. sage klipp und klar meine Meinung.

Das sind jetzt nur die meisten Menschen nicht gewöhnt – schliessen dann von sich auf andere – werden mir Zickentum und/oder „beleidigte Leberwurscht“ vor  – obwohl ich für mich einfach sachlich feststelle, dass sie jemanden anderen aufn Geist gehen sollen – klipp und klar und ein.deutig.

Auf der anderen Seite gibt es da eben mein unbewusst definiertes EgoZentrum, welches ich im ähnlichen Verhältnis zulasse, wie ich das offene EmotionalZentrum nicht mehr zulasse, dass sich da irgendwelche Parasiten einnisten und mir die Kraft rauben.

Und mein „oben ohne“ – also offenes Kopf- und Ajna-Zentrum liebe ich – das war schon immer so – und bereitet mir eben die wenigsten Probleme. Da stundenlang mit anderen Menschen rum.spinnen, die auch „oben ohne“ sind, das ist ein Vergnügen, von dem ich nicht genug bekomme.

Doch mit den anderen unbewusst definierten Zentren bin ich noch im Anfreundungsstadium *zugeb* – also das MilzZentrum wird das nächste sein, wo ich so richtig begeisterungsfähig bin, es endlich immer und überall aus zu leben.

Mit Wurzel- und GeneratorZentrum scheine ich nicht wirklich viel „zu tun“ zu haben – die sind einfach da – haben mir schon oft das Leben gerettet – mir auf Grund des „Kanals der zyklischen Reifung“ schon einige Diskussionen eingehandelt – aber die gehören einfach zu mir – mit denen gibts keine nachhaltigen Troubles.

Spannend ist eben Milz- und EgoZentrum – auch in Kombination mit dem Manipulationskanal 🙂 Da tu ich mich noch immer schwer, die wirklich zu zu lassen und aus zu leben – das muss ich noch ganz bewusst zulassen, wenn ich in diverse Situationen komme – aber ist vielleicht auch nur eine Frage der Zeit.

Wobei ich beim Aufwachen heut eben so nachgedacht habe – ich kenne einige Menschen, die viele Zentren definiert haben – und die alle – oder einen Großteil – eben unbewusst – und ich frage mich eben – haben die es vielleicht noch „schwerer“ zu „ihrem“ Leben zu finden, wie jemand, der viele Zentren offen hat?

Wenn wir speziell mal vom G-Zentrum ausgehen – wenn das offen ist, wird man sehr stark von der Umwelt beeinflusst in seinem Selbstverständnis von sich selbst – sprich, wenn das Umfeld sich verändert, verändert sich auch das „sich selbst bewusst sein“ – aber das hatte man schon immer.

Auf der anderen Seite fühlt sich jemand mit unbewusst definierten G-Zentrum möglicherweise voll cool und taff – und in Wirklichkeit – also in der Fremdwahrnehmung – ist das dann ganz anders – weil die Umwelt eben die Definitionen wahrnimmt.

Jemand Lust, darüber nach zu denken?

Und uns an den Erkenntnissen teilhaben zu lassen?

Advertisements

3 Kommentare zu „ist unbewusst definiert eigentlich „tragischer“ als offen?

  1. Also ich habe mehr „Probleme“ mit meinen offenen Zentren. Meine unbewusst definierten machen mir eigentlich keine Probleme – zumindest seit ich weiß dass ich sie habe! Für mich ist sowieso vieles leichter verständlich, wie z.B. die Reaktion meiner Mitmenschen auf mich, seit ich mein Chart kenne. Zuvor hatte ich mit meinen offenen und meinen unbewusst definierten gleich viele Probleme. Aber das ist natürlich nur meine ganz subjektive Sicht der Dinge! LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s