Emotionen

offenes Emotionalzentrum, definiertes Tor 59Ich hab ein offenes EmotionalZentrum – und ich hatte in meiner PentaDesign-Ausbildung gelernt, dass ich emotional – so für mich allein – eigentlich cool und nüchtern bin. Und ich habs dann auch lange beobachtet und kanns nur vollinhaltlich unterschreiben.

Wenn ich für mich allein in meinem Knusperhäuschen im Himmelreich bin – dann bin ich meist ruhig und ausgeglichen – selten unrund – und wenn, dann hats immer mit anderen Menschen zu tun.

Ist jetzt nicht so, dass ich überhaupt keine Emotionen mein eigen nenne – aber sie halten sich in Grenzen. Da gabs mal nen Mann in meinem Leben, für den ich mehr empfunden hatte als Freundschaft – ich würde mal sagen, ich habe ihn geliebt.

Und bei ihm wars voll spannend, weil immer, wenn ich ganz viel Sehnsucht nach seiner Nähe hatte, dann hab ich ihn angerufen und habe mich mit ihm getroffen – weil dann bin ich jedes Mal an seine emotionale Mauer geprallt und von meinem (Liebes)Tripp wieder runter gekommen 🙂

Auf der anderen Seite gabs mal nen Mann, wo ich „Schmetterlinge im Bauch“ hatte und mich jeden Tag freute, ihn wieder zu sehen – und nachdem er dann mal 2 Wochen nicht in meiner Nähe war, waren auf einmal auch keine Schmetterlinge mehr da.

Damals kannte ich die Human Design Matrix noch nicht – wusste daher auch nicht, dass er ein definiertes EmotionalZentrum hat – und kam auch gar nicht auf die Idee, dass ich vielleicht einfach nur seine Verliebtheit gespürt – und als meine gedeutet  – hatte.

Wir treffen uns auch heute noch fallweise, aber da sind schon ewig keine Schmetterlinge mehr – aber ich freu mich trotzdem, ihn fallweise zu sehen, mit ihm zu plaudern – und gesagt zu bekommen, dass er mich „überhaupt nicht mehr aushält“ – also im positiven Sinne, weil ich mich immer weiter ent.wickle und es jedes Mal wieder Neuigkeiten gibt, die ich zu berichten habe.

Jetzt hatte ich mich ja wieder mal für nen halbes Jahr auf etwas eingelassen, was angeblich Freundschaft war – und dieser Mann hatte eine fast idente Definition des Kanals 37-40 wie jener Mann, in den ich damals von mir aus verliebt war.

Angeblich Freundschaft, weil ich nicht weiß, was wirklich passiert ist, dass diese von heute auf morgen zerbrach – ja, fast schon zerbarst – sich nicht nur in ihre Einzelteile auflöste, sondern einfach explodierte und nach sich zog, dass besagter Mensch mittlerweile den Kontakt komplett abgebrochen hat – nachdem wir vor eineinhalb Monaten noch ein Herz und eine Seele waren – und 3-4 x wöchentlich zusammen was unternommen hatten – sowohl freundschaftlich als auch beruflich.

Und dann kam das „aus“ – er meldete sich nicht mehr – „würgte“ mich beim Tel ab – antwortete nicht auf Mails und Nachrichten – und nach drei Wochen kam die Nachricht – „können wir uns morgen treffen, wir müssen reden“.

Wobei, wenn der kommunizierte Grund wirklich der Grund für das Ende dieser „Freundschaft“ sein sollte, dann bin ich nur froh, dass ich mich da nicht länger mit beschäftigt habe *zugeb*

Doch darum sollts hier eigentlich nicht gehen – mir geht’s drum – ich war in diesen 3 Wochen irgendwie „unrund“ – also nicht gleich – erst nach dem 2. oder 3. Telefonat, wo ich dann schon sehr stark merkte, dass es faule Ausreden sind.

Vielleicht sollte ich noch dazu schreiben, wir hatten auch ne elektromagnetische Verbindung im Composit – er Tor 6 – ich Tor 59 – aber es war nichts sexuelles, das hatten wir (dacht ich zumindest) noch vor Beginn der Geschäftsbeziehung – geklärt – und – ich bin emotional cool und nüchtern – ich kann mir das, was ich sexuell brauche, auch dort holen, wo es mir willig gegeben wird (auch, wenn das jetzt „komisch“ klingt *lach*)

Von daher – mir persönlich war es schon geraume Zeit klar, dass wir nur ne Geschäftsbeziehung hatten – und eben eine Freundschaft, die voll schön war – bis – ja – bis irgendwann, irgendwas kippte.

Angeblich wars ich, doch ich gesteh, ich bin mir keiner nachhaltigen Schuld bewusst, die zu einem derartigen Bruch führen hätte können – eben deswegen – ich war zwar 3 Wochen „unrund“ – weil ich „spürte“, dass da emotional irgendwas unrund zu laufen beginnt – aber ich bin nun mal cool und nüchtern – und meist auch sachlich.

Wobei da kommt vielleicht jetzt wieder das 4-Ohren-Modell von Schultz von Thun zum Tragen – kann ein emotional definierter Mensch seine Emotionen ausschalten in jeglicher Art von Kommunikation? Oder „schlägt“ das automatisch immer durch?

Also jetzt nicht speziell hier drauf bezogen – sondern grundsätzlich.

Ich für mich weiß – und das behaupte nicht nur ich – sondern wurde mir auch schon oft bestätigt – dass ich großteils sachlich kommuniziere – ich überdenke den Gesprächsstoff  und antworte auf sachlicher und nüchterner Ebene – wenn jemand mir gegenüber emotional wird, versuche ich auch, sie/ihn auf die sachliche Ebene „runter zu holen“ – also real – von Angesicht zu Angesicht.

Wenn jetzt jemand emotional wird, wenn ich nicht dabei bin – dann können es jetzt eigentlich auch nicht meine Emotionen sein – und sie/er wird auch meine Emotionen gar nicht „spüren“ können – weil sie/er ja selbst definiert ist – und eher die eigenen Emotionen wahrnimmt, denn die anderer Menschen.

Das hab ich bei einem langjährigen Freund beobachtet – also eigentlich meine Tochter und ich – weil wir haben beide ein offenes Emotionalzentrum – und er hat ein definiertes – er konnte unsere Befindlichkeiten nicht nachvollziehen – wir seine schon.

Wobei er sowieso ne Mauer gebaut hatte – aber ab und zu entwischte dann halt schon ein Emotiönchen und schummelte sich in die weite Welt – und das war für uns beide dann eher immer überraschend – und es kam nicht nur einmal vor, dass wir uns nen verwunderten Blick zuwarfen und wussten, dass wir grad ähnliche Emotionen wahrgenommen hatten 😉

Oder auch beim Begräbnis meines Vaters – meine Tochter und ich sassen nebeneinander – relativ cool und nüchtern – und auf einmal trieb es mir die Tränen in die Augen – ich schaute zu meiner Tochter – gleicher Blick von ihr zu mir – und als wir uns umdrehten kam mein „grosser Bruder“ bei der Tür rein – es waren voll seine Emotionen, die auf uns über schwappten.

Hm – ich wage mich jetzt mal auf ganz dünnes Eis – wobei – ich spreche einfach von mir – es braucht sich niemand sonst betroffen fühlen – jupp – so gehts 🙂

Also – ich wage zu behaupten, dass ich so wirklich „die grosse Liebe“ nie und nimma werd erleben können – eben wegen diesem offenen Emotionalzentrum  – ich kann mich verlieben  ich kann Menschen als angenehm und wohltuend empfinden – aber das, was oftmals in schnulzigen Romanen beschrieben wird – ich bezweifle, dass das ich wäre.

Voriges Jahr hatte ich ein 3-monatige Verhältnis mit einem Mann, der für sich allein auch ein offenes EmotionalZentrum hat – im Composit schlossen wir uns gegenseitig den „Kanal der Feinfühligkeit“ – ja, ich gebs zu, das war heftig – aber jetzt von meiner Seite auch nicht, dass ich ohne ihn nicht mehr hätte leben können – wie gesagt – 3 Monate, dann war mir dieses tägliche beisammen sein einfach nur mehr unerträglich.

Es war auch nicht diese Emotion, die ich damals hatte – nicht so wie bei dem Mann mit dem definierten EmotionalZentrum, der auch den Kanal der Fortpflanzung definiert hat – damals wars irgendwie heftiger und aufwühlender – aber damals konnte ich mich auch nicht wirklich dagegen wehren – weils mich einfach überraschte, mit welcher Heftigkeit die Emotionen auf mich einstürzten.

Eins ist klar – seit ich die Human Design Matrix kennen gelernt habe, hinterfrage ich schon immer nachhaltiger, was genau grad die jeweiligen Gefühle in mir auslöst – aber wenn sie mir gut tun, dann lass ich mich auch gern drauf ein.

Mir ist aber auch bewusst, dass, wenn mich jemand – in welcher Form auch immer – fasziniert und begeistert – und da gibts elektromagnetische Verbindungen – dann reicht es – mir – einfach – diesen Menschen für einige Zeit nicht real zu treffen – mich in mein Knusperhäuschen zurück zu ziehen – und wieder zu mir zu kommen – cool und nüchtern – und wenn ich diese Person dann nach Wochen wieder real treffe – dann kann ich voll auf der sachlichen Ebene kommunizieren – da sind keine aufgewühlten Emotionen mehr vorhanden – nicht bei mir – was dann aber Menschen mit einem definierten EmotionalZentrum nachhaltig aufregt – ist mir auch bewusst 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s