Bauchgefühl

bauchgefuehlIch möcht mal wieder bissale allgemein was schreiben – eben in Bezug auf „Bauchgefühl“, aus denen viele Menschen ihre EntScheidungen treffen sollten. Ich hab da ja die optimalen Voraussetzungen, um auch spontane EntScheidungen treffen zu können und sollen 🙂

bauchgefuehl-64keysKurzfassung – fürs Bauchgefühl gibts 2 Zentren

  • das MilzZentrum als Sitz der körpereigenen Intuition
  • das GeneratorZentrum als Maßstab für Wohlfühlen und Erfolg

Wenn jetzt diese beiden Zentren – oder eins davon – offen ist – dann wird diese „Bauchstimme“, die einem anzeigt, was einem gut tut – eher leise und wird oftmals überhört – wenn beide definiert sind, dann kann sie sich manchmal schon sehr lautstark zu Wort melden. Jetzt gibts so ne „Bauernregel“ – wenn Milz und Generator definiert sind – und das EmotionalZentrum offen ist, dann kann und soll man auch zulassen, wenn man zu irgendwas befragt wird, dass man spontane Entscheidungen – eben aus dem Bauch heraus – trifft. Sobald das EmotionalZentrum allerdings definiert ist, sollte man EntScheidungen immer unbedingt eine Nacht überschlafen – weil im Zuge von 24 Stunden durchläuft man da die ganze Bandbreite an Emotionen – und bekommt dadurch einen guten Durchschnitt der eigenen Befindlichkeit 😉 Erschwerend kommt da manchmal hinzu – und ich weiß, wovon ich schreibe – wenn beide Zentren für das Bauchgefühl definiert sind – aber man „oben ohne ist“ – also Kopf und AjnaZentrum offen ist. Weil da wird man dann tagein und tagaus von den Gedanken und dem Verstehen der Umwelt beeinflusst – und vergisst möglicherweise im Laufe der Zeit drauf, auf das eigene Bauchgefühl zu hören – wirklich zu zu lassen, dass genau diese beiden Zentren eigentlich eh immer ganz genau wissen, was einem gut tut – und auch wirklich immer „unrund“ laufen, wenn man was nicht tun sollte. Ich hab dieses Bauchgefühl jahrzehntelang ignoriert und unterdrückt – tot.gedacht  – und da ich heut mal wieder drauf gekommen bin, dass es recht hatte, hab ich mich dazu aufgerafft, wieder mal was zu diesem Thema zu schreiben. Eins ist ganz wichtig – der Kopf hat keinerlei wichtige Funktion, was die Befindlichkeit des Körpers betrifft – stimmt schon – in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist – aber nur allein der Geist hat jetzt keine end.gültige Macht über den Körper. Man kann sich immer wieder mal was ne zeitlang „schön reden“, aber auf Dauer siegst die Bewusstheit des Körpers über die Macht der Gedanken – immer. Das Körperbewusstsein ist vielfach stärker als die mentale Befindlichkeit. Stimmt schon – wenn der Geist nicht gesund ist, kanns der Körper auch nicht sein – aber wenn der Kopf alles zerdenkt, kann das katastrophale Auswirkungen auf die Befindlichkeit des Körpers haben – drum – immer auf das Bauchgefühl hören und achten – auch, wenn diese Zentren nicht definiert sind – trotzdem wohnt in dem Bereich unsere ureigenste (unbewusste) Befindlichkeit. Wenn das Denken und Verstehen von der Umwelt geprägt und beeinflusst wird – und die körpereigenen „Stimmen“ definiert sind, dann ist das möglicherweise noch leichter nach zu vollziehen, als wenn der Kopf in seiner Art zu Denken und Verstehen festgelegt ist und zB die körpereigene Intuition „offen“ ist – aber trotzdem ist der Körper das, was uns am Leben erhält – von daher – bitte unbedingt vorrangig berücksichtigen 😉

Advertisements

Ein Kommentar zu „Bauchgefühl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s