Human Design System Zentren

Die Zentren in der Arbeit mit der Human Design Matrix sind die geometrischen Figuren, also die Dreiecke und Vierecke. Diese können entweder Weiß oder farbig sein.

Die Farbe hat nicht zwangsläufig eine bestimmte Bedeutung, zumindest nich beim Human Design System, dort wurde sie willkürlich festgelegt.

Wohlgemerkt – die Farbe der definierten Zentren – weiße Zentren sind immer „offen“, bzw. nicht definiert. Die Tore und Kanäle sind dann entweder schwarz (=bewusst) oder rot (=unbewusst)

Bei PentaDesign nimmt die Farbe der Zentren auf bewusste (=blau) und/oder unbewusste (=orange) Veranlagung Rücksicht.

Das ist auch das geniale, warum ich persönlich die Arbeit mit der Human Design Matrix so schätze, weil sie zwischen bewusster und unbewusster Veranlagung unterscheidet, doch darüber später mehr, bleiben wir vorweg bei den Zentren.

Zentren definieren sich, wenn zwei gegenüberliegende Tore definiert sind. Definiert bedeutet, dass zum Zeitpunkt der Geburt ein Planet dieses Tor „aktiviert“ oder eben „definiert“. Wenn jetzt zwei gegenüberliegende Tore (64 Zahlen des I-Ging) definiert sind, dann entsteht ein Kanal und der wiederum definiert die angrenzenden Zentren.

Weiße Zentren sind offen = nicht definiert. Das bedeutet, dass wir nicht darin festgelegt sind, wie wir in Bezug auf die Thematiken dieses Zentrums re.agieren – wir sind offen – heißt aber auch, werden darin von unserer unmittelbaren Umwelt beeinflusst, oder auch konditioniert.

Bei farbigen Zentren sind wir auch unsere ureigenste Art festgelegt, wie wir mit bestimmten Teilaspekten dieses Zentrums, bzw. der darin definierten Tore, umgehen.

Grundsätzlich noch zu offenen (weißen) Zentren – hier ist es oftmals so, dass sich Menschen genau in den Thematiken ihrer offenen Zentren beweisen wollen, was fallweise zu recht stressigen Situationen und Zuständen führen kann. Ich möchte jetzt noch auf die einzelnen globalen Themen der Zentren eingehen.

  • Kopfzentrum = Denken
  • AjnaZentrum = Verstehen
  • HalsZentrum = manifestieren & ausdrücken
  • G-Zentrum = Selbst = sich selbst bewusst sein
  • Generator = Kraftzentrum, funktioniert wie echter Generator
  • WurzelZentrum = materieller Druck
  • MilzZentrum (linkes Dreieck) = körpereigene Intuition
  • EmotionalZentrum (rechtes Dreieck) = Emotionen
  • EgoZentrum (kleines Dreieck unter G-Zentrum) = starker Wille
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s