Ego Manifestoren

Wooow – und schon wieder einer *lach*

Zuerst möchte ich auf meine bisherigen Artikel zu diesem Thema hinweisen:

Manifestor = Macho?

Manifestoren und “andere” Menschen

Manifestor mit Ego-Autorität

ManifestorenTrauma

Und trotz all diesen Erkenntnissen der letzten 4 Jahre hatte ich doch ernsthaft gehofft, dass nicht alle so seien – Irrtum 😉

Ich hatte ja von den zweien berichtet, die sich doch relativ ähnlich sind – von wegen Ego und Selbst – verbunden mit Kehle – vom Selbst her allerdings mit unterschiedlichen Kanälen.

Jetzt hab ich mir noch ein extremes Exemplar geangelt – einen Manifestor, der nur den Herrscherkanal (21-45) definiert hat – und sonst absolut nichts – also schon hängende Tore – aber nur diese eine Definition.

Man lasse sich das mal auf der Zunge zergehen – Herrscherkanal – tief drinnen in sich selbst wissen, zum Herrscher geboren zu sein – diesen Herrschaftsanspruch zu haben und nicht ausleben zu können und auch nicht zu dürfen.

Noch dazu mit ziemlicher Sicherheit ein „gebrochener Manifestor“ – weil dominante und beherrschende Mutter – und noch dazu das Tor 3 definiert, was ich irgendwo mal gehört hatte, dass das was mit der Thematik von „Dominanz“ zu tun hat – also entweder, sie selbst zu praktizieren – oder an sich praktizieren zu lassen.

Ich gestehe, ich hatte mir sein Chart viel zu spät „angeschaut“ – wars ursprünglich nur überflogen und hatte es schnell weg gelegt, um es mir später mal in Ruhe an zu schauen, weil ich den Eindruck hatte, dass wir dafür gemeinsam etwas Zeit brauchen würden, um ihm die Feinheiten zu erklären.

Dann hatte er mich förmlich „überrollt“ 😉 Er war sooo lieb, hatte Herzerl in den Augen, suchte immer und immer wieder meine Nähe – es war Balsam auf meiner Seele – und ich hab mich drauf eingelassen – bis – ja – bis ich urplötzlich ernüchtert erwachte 😉

Wir waren „es“ etwas zu schnell angegangen – jetzt – rückblickend gesehen 🙂 Wie auch schon damals beim LetztEx – mit dem großen Vorteil – damals habe ich 7 Jahre Ehe „gebraucht“, um drauf zu kommen, was ich mir da gebe – diesmal waren es knappe 7 Tage – frau lernt nie aus *lach* – und manchmal braucht sies nochmal kurzfristig heftig, um es wirklich zu glauben, dass Ego.Manifestoren halt einfach so sind, wie sie sind 😉

Eigentlich ist es klar – wenn jemand als einzige Kraftquelle das EgoZentrum hat, woraus sollten sie sonst noch schöpfen? Wenn die einzige Verbindung dieses Egozentrums jene zum Kehlzentrum ist? Wenn alles, was ein Ego.Manifestor spricht, immer nur aus seinem EgoZentrum – aus seinem WillensZentrum – kommt?

Wie sollte ein derart definierter Mensch etwas anderes sehen und/oder zulassen können als das, was aus seinem EgoZentrum kommt? Wie sollte sie/er jemals etwas anderes kennen lernen können als das, was sie/er will?

Korrekt – sie/er könnte auf das hören und fühlen, was an (Stimmungs)Schwankungen und VerÄnderungen dauernd an ihn heran tritt – weil wenn nur 2 Zentren definiert sind, sind zwangsläufig 7 offen. Aber ich befürchte, grad bei EgoManifestoren ist das Problem, dass die Stimme aus dem Ego viel zu stark ist, als dass noch etwas anderes Platz in deren Leben findet.

Und falls ich mich jetzt ganz irre – und einfach nur 3 spezielle Exemplare dieser Spezies kennen lernen durfte – verzeiht mir meine voreiligen Schlüsse – und bitte, erzählt mir Geschichten von gegenteiligen Erlebnissen – ich würde es ja gerne glauben, aber letztendlich läuft es immer wieder auf das gleiche Ergebnis raus:

Manifestoren mit der inneren Autorität im EgoZentrum können nur sich selbst wirklich wahr.nehmen – die Umwelt ist und bleibt immer nur „Mittel zum Zweck“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s