Tor 7 Linie 4 = Thronverzicht

Eins meiner ewigen Themen 😉

Seit Kenntnis meiner Körpergrafik entsprechend der Human Design Matrix habe ich immer wieder mal bewusst drauf geschaut. Ich möchts anhand von 3 eigenen Beispielen erörtern, wie ich das verstehe:

Ich bin seit 1993 Trainerin in der Erwachsenenbildung und kam seither immer wieder in Situationen, wo ich selbst an Seminaren teilgenommen habe – und für mich war es selbstverständlich, dass ich als Teilnehmerin eben „nur“ Teilnehmerin bin.

Konkretes Beispiel – meine NLP-Trainer-Ausbildung. Da musste“ ich mal ins Plenum raus und mein Lehrer gab mir dann Feedback, wie ich mich der Gruppe gegenüber verhalten hatte.

Damals wurde mir das erste mal bewusst, dass es für mich einen Unterschied macht, ob ich als Teilnehmerin eines Seminar etwas lerne – oder als Trainerin vorne stehe – weil im konkreten Fall war für mich klar, ich bin Teiolnehmerin – und ich hatte keinerlei Ambitionen, die Gruppe zu „übernehmen“ und irgendwo hin zu „führen“.

Ich hatte damals noch nicht verstanden, warum das so ist – war letztendlich auch gar nicht so wichtig – damals – jetzt wirds grad wieder ganz nachhaltig Thema, von daher ist es Zeit, es auch mal wieder auf zu schreiben.

Ok – nächstes Beispiel – ich hatte nach meiner letzten Scheidung finanzielle Troubles und mich fand letztendlich ein Job, der mir viel Spaß machte – und auch in Hinsicht auf Thronverzicht sehr lehrreich für mich war.

Ich „stieg ein“ als zukünftige Standortleiterin, wobei aber nicht klar war, ab wann ich den Standort dann letztenldich wirklich „bekommen“ würde – und bis dahin war ich eben der aktuellen Leiterin unterstellt.

Ok – hieß jetzt – für mich – in meinem Weltbild – und auch in Hinsicht auf mein Tor 7 in der 4. Linie – dass ich so lange „auf den Thron verzichte“, solange ich nicht die echte „Chefin“ bin – geht auch gar nicht, wenn ich wen über mir hab, der mich“einschulen“ sollte – dann übernehme ich nicht einfach das Kommando.

Für mich wären in dieser Situation klare Linien wichtig gewesen – und das war genau das, was es nicht gegeben hatte – und auch nicht wird geben werden. Also war ich – für mich – eben vorläufig „die Zweite“ – solange für mich nicht klar war, was jetzt wirklich von mir erwartet wurde.

Da dies „zu wenig“ war, wurde mir per Jahresende damals ein neuer Chef vorgesetzt – was mich veranlasste, an zu nehmen, dass ich eben als zukünftige „Leitung“ nicht mehr in Frage käme. Wär jetzt letztendlnldich nicht wirklich ein Problem für mich gewesen, weil ich ja eh den Thronverzicht definiert hab, d.h. die offizielle Führung eh gar nicht brauche.

Aber es gab dann trotzdem nachhaltige Unstimmigkeiten – weil mir automatisch unterstellt wurde, dass ich nicht nur diese Leitung – sondern eine noch grössere übernehmen wollen könnte -was zwar völliger Schwachsinn war, aber wenns wer glauben muss und möchte, was soll frau dagegen machen?

Dann st4eig ich vor Kurzem in einen Direktvertrieb ein – und da gehts um 2 „Beine“ – in welche gearbeitet wird. Und dann kommt da ein langjähriger Bekannter – und es stellt sich raus, dass der der Nachbar einer „Kollegin“ ist – die in einem anderen „Bein“ hängt als ich es tu – der erste Impuls – ok – Thronverzicht – der 2. – warum eigentlich schon wieder?

Er ist alt genug, um selbst zu entscheiden, unter wen er „einsteigen“ möchte – aber ich werde ihn jetzt nicht „kampflos“ aufgeben – rein geschäftlich gesehen 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s