das Penta – Kraftfeld

In der Arbeit mit der Human Design Matrix – sei es eben das Human Design System oder auch PentaDesign – gibt es – wie in der Astrologie – nicht nur die Sicht auf einzelne Personen – sondern es kann auch die Interaktion zwischen unterschiedlichen Menschen (Composit) angeschaut werden – immer im Zweierkontext.

Wenn wir aber von mehr als 2 Personen ausgehen, bildet sich ein sogenanntes Penta – ein eigenes Kraftfeld, welches jetzt ein Team einer Firma – oder auch eine Familie – betrachten kann.

Und in einem derartigen Penta gibt es spezielle 12 Tore, auf die geachtet wird – wenn alle Qualitäten in einem Penta vorhanden sind, ergibt dies ein funktionales Penta – und in weiterer Folge dann noch entweder ProduktivTeams oder DreamTeams.

Die Tore, um die es dabei geht sind jene zwischen Sakralzentrum = Generator und Kehle – also von Sakral zu G-Zentrum und von dort hoch zur Kehle – jeweils 3 Kanäle à 2 Tore egibt 12 Qualitäten oder Frequenzen:

31 – 8 – 33
7 – 1 – 13

15 – 2 – 46
5 – 14 – 29

Anders gesagt/gezeigt:

Wenn in einem Team (auch Familie oder sonstiges System) alle diese 12 Tore definiert sind, nennen wir das „funktionales Penta“ – derartige Konstellationen haben eine eigene Dynamik, die weit über normale „gut funktionierende“ Teams hinaus geht.

Wobei der Fluss der Energien in einem Penta bei den Toren 15 und 46 beginnt – wenn die beiden also fehlen kann es nicht einmal ein Penta geben –  dann ist es halt einfach ein Team – kann trotzdem funktionieren – aber meist mit wesentlich mehr Anstrengungen als in einem Penta – oder in einem funktionalen Penta.

Wenn wir von unserem neuen Vereinspräsidium ausgehen haben wir alle 5 jeweils mindestens einen definiertem Kanal im Penta, das ist eine der Voraussetzungen für ein Dreamteam.

Die zweite Voraussetzung ist, dass eben alle Frequenzen vorhanden sind – in Summe alle 12 Tore definiert sind – auch das ist in unserem Fall gegeben.

Vorstand des Vereins Lebenselixier, Zentrum zur Harmonisierung von Körper & Geist & Seele

Vorstand = 3 Personen

Die dritte Voraussetzung für ein DreamTeam erfüllen wir auch noch – es gibt keinen Manifestor / Initiator im Team – die sind für Teams nicht geeignet, weil sie eine in sich geschlossene Aura haben, und von daher nicht automatisch ihre Frequenzen in das Team einbringen.

Beim Integrationsworkshop von PentaDesign gestern hat Andreas noch ein 4. Kriterium genannt, welches wir zwar nicht erfüllen, aber es wird trotzdem traumhaft werden 😉 Es sollte in jedem DreamTeam einen Projektor / Koordinator geben, welcher das Team lenkt und die Aufgaben vorgibt – diese Person muss nicht Teil des Teams sein.

Also wir haben weder innerhalb noch ausserhalb des Pentas einen Koordinator – aber mir ist trotzdem ein funktionales Penta mit allen Frequenzen lieber als eins mit einem Koordinatorin aber fehlenden Qualitäten 🙂

Und dadurch, dass ich von Beginn an dabei war und – sofern alle anderen das genauso sehen – ich auch weiterhin den Vorsitz haben werde – werde ich diese Aufgabe gerne übernehmen – vor allem auch deshalb, weil ich von meiner bewussten Persönlichkeit her sowieso Projektor mit Führungsanspruch bin 🙂

Schaun ma mal, obs auch ohne externen Koordinator geht.

2 Gedanken zu “das Penta – Kraftfeld

    • hej – super
      neuer name – neues design
      aber gleich wieder erkannt
      freu mich, mal wieder von dir zu lesen
      vielleicht sehen wir uns heuer ja auch mal wieder – was meinst?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s