Mind.fucking ;-)

ursprünglich veröffentlicht am 2010-04-23

oder auch – „oben ohne“ 😉

Ich möcht heut mal wieder über die beiden oberen Zentren herum spinnen – na klar, weil sie eben auch bei mir offen sind – beide – ich daher, wie der Begründer des Human Design Systems so schön meint

über den ganzen Sch…. nachgrüble
mir über die Ergebnisse sicher bin
und eigentlich hat das Alles nicht mal nix
mit meinem täglichen Er.Leben zu tun

So weit die Theorie – die Praxis des letzten halben Jahrhunderts hat das leider auch immer und immer wieder bestätigt – und tut es noch immer – nicht mehr so heftig bei mir selbst, weil ich gelernt habe, immer mehr auf meinen Körper zu hören – aber in meinem Umfeld.

Es gibt da einige Menschen in meinem Umfeld, die überhaupt keine Chance haben, vom Denken und Grübeln auf zu hören, weil sie ihrem Kopf eben die Autorität einräumen, für sie die Entscheidungen treffen zu dürfen.

Und oftmals auch, wenn sie genau merken – in ihrem tiefsten Inneren – dass diese Kopf- und verstandesmäßigen Entscheidungen von vorne herein zum Scheitern verurteilt sind.

Ich selbst hab vor ca. 3 Jahren begonnen, immer mehr auf das Gefühl zu achten, welches aus meinem Inneren kommt – ich nenns einfach „aus dem Bauch“ – HDS-mäßig könnte ich es mit definiertem Sakral- und Milzzentrum erklären – ich hab die doppelte Bauchstimme, die mir genau sagt, was mir und meinem Körper gut tut – und was nicht.

Und ich hab es auch seeeehr oft erlebt, dass ich bei einer Kopfentscheidung ein „komisches Gefühle im Magenbereich“ hatte – und trotzdem meiner verstandesmäßigen Entscheidung gefolgt bin – und die dann auch oft jahr(zehnt)elang durch gehalten habe.

Konkretes Beispiel – meine 3 gescheiterten Ehen – alle 3 aus dem Verstand heraus eingegangen – bei allen 3 ein komisches Gefühl im Augenblick der Entscheidung – jahrelang durchgehalten – und dann letztendlich doch aufgegeben 😉

Doch auch immer wieder im Job – ich bekomme ein Angebot, der Bauch sagt „nein“ – der Verstand sagt „jetzt schau mal auf deine Situation, die Gelegenheit kommt so schnell nicht wieder – greif zu“ – der Bauch beginnt zu grummeln – manchmal endet es in Durchfall – und oftmals hab ich trotzdem auf den Verstand gehört ;-(

Bei mir wars dann aber eben witzig, weil ich – nachdem ich begonnen hatte, auf das zu „hören“, was mein Körper mir sagen will – durch HDS eben erfahren habe, dass der Verstand letztendlich – speziell auch in meinem Fall mit den beiden offenen Zentren – sich selbst nur immer und immer wieder beweisen will – aber nix zu sagen haben sollte.

Es ist für mich alles so exakt nachvollziehbar, dass es fast schon angsteinflössend für mich ist – aber ich hab noch nichts gehört in Bezug auf HDS, was ich nicht sofort und vorbehaltlos unterschreiben könnte – für meine persönliche Situation.

Und es erklärt mir jetzt – rückblickend – auch, warum ich immer Probleme mit Suggestionen und Affirmationen hatte – weil mir einerseits mein Bauch immer gesagt hat, dass das nicht wirklich funktioniert – speziell bei mir nicht – und auch beim Großteil der Menschheit.

Aber ich habs irgendwie nie erklären können – was wieder mit meiner definierten Milz zu tun hat 😉 – ich wusste es einfach – und durch die letzten Erfahrungen mit HDS wirds auch immer greifbarer, dass eine mentale Umprogrammierung nie von Dauer sein kann.

Das Human Design System und die offene Kopf- und Verstandeszentren stellen für mich grad auch meine komplette NLP-Ausbildung in Frage.

Nicht wirklich, weil ich geh für mich jetzt davon aus, es war wichtig, um für mich selbst zu erkennen, dass ichs nicht hätte lernen brauchen, weils einfach in mir veranlagt ist – hat jetzt aber nicht unbedingt was mit „oben ohne“ zu tun, sondern mit dem Kanal 44-26 🙂

Also Manipulation ist nicht das Thema, ich persönlich zweifle grad nachhaltig an irgend welchen dauerhaften Erfolgen von Mentaltrainings – schon – kurzfristig kann der Verstand in der gewünschten Form beeinflusst werden – aber auf Dauer?

Bei offenen Kopf- und Verstandeszentren?

Würd ich jetzt eher als Sisyphusarbeit sehen – weil sobald jemand mit neuen Ideen kommt sind die alten vergessen.

Dem gegenüber – wenn ich einfach auf das „höre“, was mir mein Körper mit.teilt, dann hab ich in jedem Fall gewonnen – weil mich der unterschiedlich konditionierte Verstand nicht mehr davon ablenkt, dass ich meine Themen wirklich lösen kann.

Andererseits, wenn der Verstand davon überzeugt ist – was er ja meist ist, wenn er sich beweisen möchte, dass er recht hat – durch Mentaltraining irgendwas verändern zu können – dann wird auch das funktionieren – allerdings – wiederum – auf Dauer?

Ich glaubs nicht
Habs noch nie getan

Aber ich hatte bisher keine Erklärung dafür, warum das – für mich – so ist. Jetzt ist es mir auch logisch erklärbar – na klar, mit meinem offenen oberen Zentren strebe ich immer wieder nach Erklärungen, obwohl mir auch bewusst ist, dass sie absolut keinen echten Sinn machen 😉

Aber wenn ich grüble und grüble – bis ich irgendwie wegen irgendwas sicher bin, dass es so ist, wie ichs mir zusammen gesponnen habe – dann wirds für andere Menschen schwierig, mir das wieder ausreden zu können.

Und das könnte durchaus für alle Menschen zutreffen, die „oben ohne“ sind – zumindest für jene, die ich persönlcih schon über einen längeren Zeitraum kenne – und deren Chart ich mir auch schon genauer angeschaut habe.

Resumée – wenn oben ohne – unbedingt noch mehr auf die Stimmen aus dem tiefsten Inneren des Körpers zu hören.

Ich hab nen ganz lieben Freund, der auch „oben ohne“ ist – und er ist auch einer jener, die mir immer und immer wieder demonstrieren (oder auch spiegeln 😉 was es heißt, nicht aus dem Denken raus zu kommen.

Er hat sich ein Gebilde in seinem Kopf geschaffen, von dem er glaubt, dass es genau so ist, wie er es sich vorstellt – eh klar – tun wir schließlich alle 😉

Und er versteift sich so drauf, dass er immer und immer wieder alle möglichen und unmöglichen Horror.Szenarien durch.denkt – ohne auch wirklich irgendwann ins Tun und/oder Handeln zu kommen – typische Aussage „Da brauch ich gar nicht drüber nachdenken, weil das würde sowieso nicht funktionieren“

Andererseits hab ich auch einen guten Bekannten, der von ganz anderen Dingen überzeugt ist – und auch gar keinen Anlass sieht, davon abkommen zu können oder wollen oder sollen – und sich eben an eine ganz andere Art von Denk.Strukturen versteift, ohne ernsthaft drüber nachdenken zu wollen, obs vielleicht nur deswegen ist, weil er eben „oben ohne“ ist – und von daher davon ausgeht, sich genau in dem Bereich beweisen zu müssen.

Klar, ich kenn diese Thematiken alle – hab sie über 5 Jahrzehnte exzessiv ausgelebt – und dann durch meine NLP.Ausbildung begonnen, diese meine Überzeugungen in Frage zu stellen.

Ich gebs zu – es gibt noch immer – oder schon wieder – Dinge, von denen ich überzeugt bin – aber zumindest bin ich mal so weit, dass ich anerkenne, dass andere Menschen anders ticken als ich – ist ja auch schon mal ein Anfang – in die für mich richtige Richtung – aus meiner Überzeugung heraus *lach*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s