1+1=3 bewusst/unbewusst/integriert

ursprünglich veröffentlicht am 2008-11-01

Ich muss nochmal was zu diesem meinem Lieblingsthema schreiben – auch, wenn es für viele „echte“ HDS’ler nicht so sehr im Vordergrund steht wie für mich – aber da ich immer wieder real auf Menschen treffe, welche eben ähnliche Thematiken habe wie ich, wirds mir immer bewusster, dass „das“ mein Bereich ist.

Außerdem hat mirs David Peters auch beim 2. Reading gesagt, dass ich mich auf das beschränken sollte, was ich wirklich auch selbst voll aus-lebe – die Problem, wenn Selbst- und Fremdbild extrem abweichen.

Und das faszinierende – mit dem Human Design System ist es eigentlich immer ganz einfach erklärbar, warum das eben so ist, wie es ist. Kurz gesagt – wenn unbewusstes Design und bewusste Persönlichkeit andere Typen kreieren als das letztliche integrierte Chart.

Etwas ausführlicher, wenn diese beiden Teilcharts sehr unterschiedlich sind – und dann noch speziell, wenn durch die Integration beider Einzelcharts noch etwas „zusäzliches“ entsteht.

Ich hab jetzt mal gemeint „erst durch das Ausleben aller An-Teile kann dann was Neues, Zusätzliches entstehen“ was etwas auf Unverständnis gestoßen war, aber ich bekomme es trotzdem immer wieder bestätigt, dass diese Theorie eine gewisse Berechtigung hat.

Was ich damit meine ist, dass wir erst wirklich dann unser volles Potential aus-leben können, wenn wir wirklich auch die unbewussten Anteile angenommen haben. Ich habe zB eine dreifache Spaltung – wovon mir ein Teil bewusst ist – der andere ist voll unbewusst – und dann gibt es noch eine zusätzliche „Insel“ in meinem integrierten Chart.

Ich würde es jetzt mal so sagen – ich habe meinen bewussten Persönlicheitsanteil, den ich schon immer gelebt – und auch wahrgenommen – habe.

Da gibt es dann aber auch noch den unbewussten Anteil, der zwar manchmal nachträglich wahrgenommen werden konnte – den ich aber nicht wirklich benennen konnte – es war sowas wie eine Ahnung, dass es da noch viel mehr gibt.

Machen wir es ganz konkret. Ich habe eine bewusste Persönlichkeit eines Projektors, der aus meinem Selbst kommuniziert – ansonsten vollkommen frei und offen ist – und ich habe auch keine bewusste Energie und Kraft.

Diese Energie und Kraft schlummert im Unbewussten – die Verbindung von Wurzel zum Sakralzentrum, welches mir sogar sehr viel Kraft liefern kann – wenn ichs denn war nehme – und vor allem auch annehme und akzeptiere.

Und dann war da noch meine dritte Insel – die, wo mir mein Körper sagt, was gut für mich ist – und auch meinen starken Willen prägt. Das war zwar schon immer da – aber mir noch viel unbewusster als meine unbewussten Anteile – weil ich eben diese unbewusste Kraft zwar manchmal gespürt – aber eigentlich als nicht zu mir „passend“ unterdrückt und teilweise sogar abgelehnt – hatte.

Jetzt – wo ich auch diese unbewusste Kraft „sehe“ – und sie auch immer öfter im realen Er-Leben er-spüre, wird auch dieser zusätzliche Bereich des starken Willens und der zusätzlichen Energie zugänglicher.

Kann jetzt natürlich auch eine Eigenschaft sein, die nur mit mir zu tun hat – aber viellelicht gibts ja irgendwo die Eine oder den Anderen, die mit diesen meinen Worten doch auch was anfangen kann – jemanden, den diese meine Worte etwas mehr Verständnis ihrer/seiner Selbst geben können.

Interessanterweise treffe ich in letzter Zeit auch real immer öfter Menschen, die jetzt nicht bewusst und unbewusst in einer ähnlichen Art „funktionieren“, sondern eben wirklich so ganz unterschiedlich „ticken“.

Erst gestern hatte ich Frühstücksstammtisch einer Internet-business-Plattform, wo 5 Personen zusammen sassen, welche alle genau dieses Thema haben – manche noch nicht bewusst, aber ich hatte mir die Geburtsdaten geben lassen – und mir eben grad die Charts angeschaut – alle sind unterschiedlich – und zwar teilweise extrem.

Ein Chart weißt einen doppelten Reflektor aus – und im integrierten Chart ergibt das einen Projektor mit Milz-Wurzel-Definition. Oder auch, ein doppelter Emotional-Ego-Projektor wird im integrierten Chart zu einem Generator mit zusätzlicher Wurzel-Sakral-Selbst-Definition.

Genau diese Dinge sind für mich so genial, sie diesen Menschen dann auch „zeigen“ zu können, warum sie so sind, wie sie sind – und ihnen dann auch dabei helfen zu können, sich weiter selbst zu ent-wicklen um wirklich zu diesem wunder-&-vollen Menschen zu werden, der sie eigentlich schon immer sind.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s