können Generatoren manifestieren?

ursprünglich veröffentlicht am 2008-06-02

Ich mach seit einigen Tagen bei einem EMail-Online-Kurs mit, wo es um „erfolgreiches manifestieren“ geht – und dort hab ich bisher im Chat einen Menschen getroffen, der sich auch mit dem Human Design System beschäftigt – und mir dann o.a. Frage stellte.

Da ich ja auch Generator bin – und von daher nicht dazu prädestiniert, selbst was zu manifestieren, hab ich mal spontan geantwortet gehabt – naja, man kann sich ja nen Partner suche, der Manifestor ist, dann macht mans halt gemeinsam.

Was natürlich eine Möglichkeit ist – andererseits beschäftigt mich diese Frage seither schon auch immer wieder – und jetzt möcht ich eben auch hier noch bissale drüber öffentlich nach grübeln.

Also Generatoren lt. HDS sind ja eher zum Arbeiten geschaffen – und von daher schaffen sie natürlich schon auch was – wobei es eben gerade um dieses „Manifestieren“ geht, wo man sich halt vorstellt, was man gerne hätte – und das auch bekommt.

Was ja wieder ähnlich dem ist, dass Manifestoren eben aus ihrem definierten Kehlzentrum heraus dazu geschaffen sind, etwas zu manifestieren.

Nun kann ich ja mal wieder nur von mir auf andere schliessen – bzw. bleib ich einfach bei mir – ich hab zwar auch ein definiertes Kehlzentrum, aber eben keine direkte Verbindung zu einem der Motoren.

Von daher hätte ich jetzt also eine gute Ausrede, dass ich ja einfach „nichts auf die Reihe bekommen kann“, weil HDS sagt, ich bin „nur“ Generator – und hackle mich daher zu Tode, ohne was gscheites zustande bringen zu können.

Jetzt hatte ich mich aber schon lange bevor ich HDS kennen lernte, mit einem Manifestor liiert, der mir noch dazu einen Kanal schließt, welcher meiner Kraft eine bestimmte Richtung gibt – und der auch den materiellen Kanal definiert hat – und dies sozusagen in die Beziehung mit bringt.

Rückblickend kann ich sagen, dass ich in der Zeit, wo wir zusammen leben, wesentlich mehr geschafft – oder auch geschaffen – habe, als ich mir vorher überhaupt zu träumen gewagt hatte.

Von daher kam auch die spontane Aussage mit dem geeigneten Partner – jetzt allerdings unabhängig davon, ob das eine berufliche oder private Partnerschaft ist.

Und je länger ich drüber nachdenke, desto stimmiger wird es auch – solange ich „allein“ mein Generatordasein gefristet hatte, hatte ich zwar auch Erfolg im Beruf, wechselte aber ziemlich häufig meine Jobs, weil mich keiner wirklich befriedigte.

Dann heiratete ich einen Generator – und es veränderte sich meine berufliche Situation insofern, als ich es mir zugestand, mich auf Grund einer Arbeitslosigkeit mit 45 dann selbständig zu machen – mit dem finanziellen Rückhalt einer gesicherten Existenz meines damaligen Mannes.

Aber der wirkliche Erfolg ließ auf sich warten. Ich wechselte den Partner – von Generator auf Manifestor – und tat auf einmal eben Dinge, von denen ich vorher nicht mal zu träumen gewagt hätte. Was ich jetzt nicht sagen kann ist, ob ich ohne diesem Manifestor jetzt weiterhin in dieser Schiene weiter machen würde oder nicht.

Naja, ich könnte mir vorstellen – mit einer ähnlich definierten Person in meiner unmittelbaren Umgebung, würde es sicher einfach so weiter gehen – ist allerdings reine Spekulation.

Doch zurück zum „manifestieren“ im Sinne des Kurses, den ich da mache. Da gehts im Pirnzip um ein recht einfaches Konzept, welches dem „Powerselling“ entnommen ist – wenn du 21 Tage immer wieder das Gleiche machst, manifestiert es sich in deinem Unbewussten – und du veränderts dadurch dein Denken – und auch Handeln.

Naja, klingt ja recht gut – aber – was machen Menschen mit offenem Egozentrum? Die eigentlich nicht wirklich „am Ball bleiben“ – schon gar keine 21 Tage – das bin ich grad dabei, mir an zu schauen – habe mir einfach von einigen der Teilnehmer die Geburtsdaten „besorgt“, damit ich auch diesen Aspekt mir anschauen kann.

Können Generatoren überhaupt manifestieren?

Ich weiß es noch nicht – also nicht in diesem Zusammenhang – und ich werds auch nach diesen 21 – oder besser 30 – Tagen noch nicht wissen – sondern frühestens in einem halben Jahr – oder noch später – weils ja nicht damit getan ist, dass man jetzt kurzfristig was ver-ändert – sondern, dass ein grundlegendes Um-Denken einsetzt.

Ich kann mir schon vorstellen, dass auch Generatoren – unter den richtigen Einflüssen von aussen – manifestieren können – oder eben ihren Teil zu gemeinsamen Manifestationen beitragen können – vielleicht find ich ja noch raus, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen.

Ausserdem starte ich ja am 27.6. meine HDS-Ausbildung, da erfahr ich sicher auch noch einiges zusätzliches – ich freu mich schon – und halte euch am laufenden, was sich in Bezug auf diese Frage noch so ergiebt in den nächsten Wochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s